Yachthäfen

Ostseeurlaub mit dem eigenen Boot

Die Ostsee ist als Binnenmeer wie kaum ein anderes Gewässer prädestiniert für Yachten, kleinere Segelschiffe und Freizeitboote. Die dazu nötigen Häfen als Standorte, als Ausgangspunkt, Urlaubsziel oder Zwischenstation auf dem Wasserweg rund um die Ostsee haben in den vergangenen Jahren sowohl zahlenmäßig zugenommen als auch bedeutende Verbesserungen im Serviceangebot zu verzeichnen. Zahlreiche größere Yachthäfen liegen entweder in geschützten Buchten der Ostsee oder sind an den Außenküsten durch Steinmolen vor den Gewalten aus Wind und Wellen abgeschirmt. Der geringe Abstand der einzelnen Häfen von Dänemark bis Polen lässt dem Skipper die Möglichkeit, überschaubare Tagestörns zu planen und dabei die wichtigsten Sehenswürdigkeiten „mitnehmen“ zu können.

Service für den Ostseeurlaub

Gerade seit Beginn des Jahrhunderts sind an der Ostsee große Yachthäfen entstanden. Sie wurden zum Teil aus ehemaligen Militärliegenschaften errichtet, aber auch neu in die Küstenlandschaft gebaut. Mit zum Teil mehreren hundert Liegeplätzen und dem entsprechenden Service präsentieren sie sich immer mehr als eigenständige Ferienzentren. Denn als kleinen Zwischenaufenthalt nimmt auch der überzeugteste Skipper gerne eine komfortable Hotelübernachtung mit. Die meisten der großen Yachthäfen an der Ostsee bieten auch Chartermöglichkeiten an, oft sogar verbunden mit einer Ausbildungsmöglichkeit für Segel- oder Motorbootsführer.
Gerade im Mix zwischen großen Einrichtungen mit jedem denkbaren Komfort und kleinen beschaulichen Häfen liegt der Reiz der Ostsee als beliebtes Fahrwasser für Freizeitkapitäne im Ostseeurlaub.

Auf diesen Seiten stellen wollen wir Ihnen die großen Häfen mit ihrem Service vorstellen, eine Übersicht über die kleineren Freizeithäfen finden Sie unter der Rubrik Wassersport. Dankbar sind wir für Erlebnisberichte oder Tipps von Skippern (bitte per Mail an news@ostsee-netz.de).

Marina Kühlungsborn (Foto: Touristik-Service Kühlungsborn GmbH)

Yachthäfen Mecklenburg-Vorpommern

Die reich gegliederte Ostseeküste in Mecklenburg-Vorpommern bietet zahlreiche gute Standorte für große Marinas. Viele von ihnen...

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Usedomer Heringswochen: „Silber des Meeres“ in kulinarischen Variationen
Jedes Jahr im Frühling widmen sich die Usedomer Heringswochen dem „Silber des Meeres“. Vom 3. März bis 14. April 2018 servieren insgesamt 25 Restaurants zwischen Ahlbeck und Freest ihren Gästen Hering in unzähligen köstlichen Variationen. Traditionell eröffnet die Heringsgala im Strandhotel Seerose in Kölpinsee die Heringswochen, der Abschluss wird mit einem großen Heringsfest auf dem Koserower Seebrückenvorplatz gefeiert. Authentisches über die Küstenfischerei erfahren die Gäste auf Führungen zu den Usedomer Fischern am Strand von Ahlbeck und Bansin.
Krumminer Naturhafen setzt mit Korkenkampagne und Kranichschutz auf besondere Nachhaltigkeit
Der Naturhafen Krummin startet als erster Partner auf der Insel Usedom in Zusammenarbeit mit dem NABU eine Korksammelaktion. Hintergrund des Ganzen ist die im November 1994 vom NABU Hamburg ins Leben gerufene Korkkampagne. Bundesweit gibt es heute über 1.200 offizielle Sammelstellen und jetzt auch mit dem Naturhafen Krummin eine Hauptsammelstelle auf Usedom.
Trassenheide erhält Zertifikat für sicheren Strand als „Lifeguarded Beach“
Das Ostseebad Trassenheide im Norden der Insel Usedom wurde jüngst durch die International Life Saving Federation of Europe (ILSE) als „Lifeguarded Beach“ mit dem roten Banner rezertifiziert. Bereits im Jahr 2009 wurde das Ostseebad Trassenheide als einer der ersten europäischen Strände mit dem weltweit gültigen Qualitätszertifikat zertifiziert. Kein weiteres Ostseebad auf der Insel Usedom trägt dieses Siegel.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)