Ostseeküstenradweg Polen

Ostseeküsten-Radweg polnische Ostseeküste Radwandern zwischen Ahlbeck und Danzig

Radwandern an der Ostsee zwischen Usedom und Danzig

Die Ostseeküste Polens, zwischen der Insel Usedom im Westen und der Danziger Bucht im Osten, hat einen sehr geraden und kaum gegliederten Verlauf. Die Höhenunterschiede sind kaum der Rede wert. Die Ostseeküste Polens ist zusammen mit ihrem Hinterland ein sehr beliebtes Gebiet für Radwanderer, die diese Art von Aktivurlaub an der Ostsee für sich entdeckt haben. Zu entdecken gibt es hier jede Menge, abgesehen von den Vorteilen, die das Radwandern als Mischung aus Fortbewegung, Vergnügen und Gesunderhaltung selbst bietet. Zu beachten sind hier jedoch einige Besonderheiten im Vergleich mit der deutschen Ostseeküste. Das System der Fahrradwege ist in Polen erst im Aufbau begriffen. Gut ausgebaute, asphaltierte und separate Fahrradwege sind noch die Ausnahme, der Radwanderer muss auch mit unbefestigten, sogar unwegsamen Strecken rechnen oder auf normalen Straßen fahren. Die polnische Ostseeküste ist eine Mischung aus unberührter Natur und äußerst belebten Urlaubszentren. Zu letzteren zählen Swinemünde (Świnoujście), Misdroy (Międzyzdroje), Kolberg (Kołobrzeg) und die Dreistadt Gdingen (Gdynia), Zoppot (Sopot) und Danzig (Gdańsk).
Eine unentbehrliche Hilfe bei den Endeckertouren stellen Fahrradkarten und Radtourenbücher dar, von denen wir Ihnen hier ein Beispiel präsentieren. Die gesamte westliche Ostseeküste Polens entlang führt der Ostseeküstenradweg, von Ahlbeck im deutschen Teil der Insel Usedom, bis nach Danzig (Gdańsk) in Polen. Perspektivisch ist die Weiterführung des Ostseeradweges um die gesamte Ostsee vorgesehen, als dann wohl längstem internationalen Radweg.

Radtourenbuch Ostseeküstenradweg von Ahlbeck/Usedom nach Danzig

Auf 110 Seiten werden die einzelnen Abschnitte des Radfernwegs dargestellt, der Maßstab 1:75.000 ist sehr benutzerfreundlich. Die Innenstadtpläne einzelner Städte sind noch größer präsentiert. Neben Streckenprofil und Abschnittslängen enthält das Buch zahlreiche Hinweise zu interessanten Sehenswürdigkeiten, auch etwas abseits der Strecke, Kontaktadressen, Raststellen und Unterkunftsmöglichkeiten. Durch die gerade Küstenlinie ergeben sich nur ganz wenige Alternativstrecken oder Ausflüge abseits der insgesamt 480 Kilometer langen Strecke. Der Ostseeküstenradweg ist Teil der späteren Euro Velo Route 10, die durch die ECF (European Cycling Federation) so benannt wurde. In Anlehnung daran ist der Ostseeküstenradweg in Polen zumindest bist östlich von Łeba bereits als R 10 ausgeschildert. Besonders wertvoll am Radtourenbuch sind die Hinweise für günstige Übernachtungsstellen in Polen sowie auf zu beachtende Alltagsdinge. Auch ein kurzer Sprachführer mit gebräuchlichen Formulierungen erhöht den Wert des Radtourenbuches. Das Format ist der gebräuchlichen Kartenhülle angepasst, das Papier ist wetterfest und reißfest, kann also auch einige Regentropfen aushalten.

Radtourenbuch Ostseeküstenradweg
Teil 3: Polen, Von Ahlbeck/Usedom nach Danzig
2. Auflage 2010
Format 22,5 x 12 cm
Verlag Esterbauer GmbH
ISBN 978-3-85000-219-6
€ 12,90

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Außergewöhnliche Winter-Events auf Usedom
Zwei für den Winter eher untypische Veranstaltungen sind vom 26. bis 28. Januar auf der Insel Usedom zu erleben. Während die Weltmeisterschaften im Strandkorbsprint - das Winterstrandkorbfest - ihren Austragungsort von Zinnowitz nach Ahlbeck verlagert haben, antwortet Zinnowitz mit dem erstmaligen Snow Volleyball-Wochenende. Beide Veranstaltungen lassen erfahrungsgemäß die Zuschauer mitfiebern.
Neues Forschungsprojekt am Deutschen Meeresmuseum Stralsund
2017 war für das Deutsche Meeresmuseum in Stralsund ein ereignisreiches und erfolgreiches Jahr. Uns erreichten viele kreative und gut durchdachte Entwürfe zum Architektenwettbewerb für den Umbau des MEERESMUSEUMs. Aus diesen konnte das Preisgericht einstimmig den Gewinner ermitteln. Im Mai hatten unsere Wissenschaftler erstmals einen in Schweden gestrandeten Grindwal geborgen, seziert und nach Stralsund gebracht.
EDEN Award für Daugavpils
Die lettische Stadt Daugavpils (dt. Dünaburg) liegt mehr als 200 Kilometer von der Ostseeküste entfernt im Dreiländereck mit Litauen und Weißrussland und ist Lettlands zweitgrößte Stadt. 2017 wurde Daugavpils zu einem der faszinierendsten Reiseziele des European Destinations of Excellence oder EDEN Wettbewerbs gekürt. Frühere Gerüchte, dass die geplante Restaurierung der Festung von Daugavpils zu teuer ist, um sich durch die Besucher refinanzieren zu können, sind verstummt. Daugavpils hat sich in kurzer Zeit zu einem der bedeutendsten Tourismusdestinationen Lettlands entwickelt.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)