Nordic Walking

Nordic Walking am Strand Nordic Walking am Strand

Nordic Walking am Ostseestrand, das hat sich innerhalb weniger Jahre nicht nur zum gewohnten, sondern auch akzeptierten Bild gewandelt. Das Ostseeland Finnland war zwar Ursprung des aktuellen Trends, entwickelt wurde dieser Gang mit Stöcken jedoch schon in den 1930er Jahren als Training für Skilangläufer.

Gerade der vom Wasser glattgespülte feste und ebene Untergrund des Ostseestrands ist ideal dazu geeignet, die Vorzüge dieses Sports für Jedermann umzusetzen. Aber auch die vielgestaltige Natur des Ostseeküsten-Hinterlandes ist zum Eldorado des Nordic Walking geworden. Traditionelle Treffs ziehen die Liebhaber von Nordic Walking scharenweise an die Ostseeküste.

Nordic Walking Parks schießen nicht gerade wie Pilze aus dem Boden, aber ausgeschilderte Strecken im unmittelbaren Küstengebiet sowie im Hinterland der Ostseeküste sind zur Normalität und zum Bestandteil einer anspruchsvollen touristischen Infrastruktur der meisten Ostseebäder geworden.

Zu den Pionieren des Nordic Walking an der Ostsee zählt das Hotel Seebrücke im Ostseebad Lubmin am Greifswalder Bodden. Schon 2001 hob die rührige Inhaberin Heidrun Moritz den Nordic Walking Day aus der Taufe und konnte im Laufe der Jahre solche prominenten Mitstreiter wie Läuferlegende Dieter Baumann oder den Geher-Olympiasieger Hartwig Gauder gewinnen.

Ein untrügliches Zeichen dafür, dass sich Nordic Walking auch im Alltag der deutschen Medienlandschaft durchgesetzt hat, las der Verfasser in einem Zeitungsartikel im Winter 2011/12. Dort wurde die Technik des Skilanglaufs einfacher Weise so erklärt, dass es wie Nordic Walking – nur eben mit Skiern sei! Zehn Jahre zuvor konnte es dem Nordic-Walking-Pionier noch passieren, solche Bemerkungen zu hören wie: Na? Stöcker vergessen? Nordic Walking hat sich als eine der vielseitigsten Aktivitäten mit hohem Kräfteverbrauch trotz schonender Belastung der Gelenke erwiesen und durchgesetzt.

Foto: © nordlicht verlag

Franka Dietzsch beim Walking-Tag Usedom (Foto: nordlicht verlag)

Strecken & Events

Für immer mehr Ostseebäder wird es zur Selbstverständlichkeit, Strecken für Nordic Walking auszuweisen. Dazu gehören...
Walking im Usedomer Küstenwald (Foto: nordlicht verlag)

Tipps & Erlebnisse

Auch wenn die Zahl der Nordic Walker ständig zunimmt und keiner mehr deswegen belächelt wird, muss man doch einige Regeln beachten, um...

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Neues Forschungsprojekt am Deutschen Meeresmuseum Stralsund
2017 war für das Deutsche Meeresmuseum in Stralsund ein ereignisreiches und erfolgreiches Jahr. Uns erreichten viele kreative und gut durchdachte Entwürfe zum Architektenwettbewerb für den Umbau des MEERESMUSEUMs. Aus diesen konnte das Preisgericht einstimmig den Gewinner ermitteln. Im Mai hatten unsere Wissenschaftler erstmals einen in Schweden gestrandeten Grindwal geborgen, seziert und nach Stralsund gebracht.
EDEN Award für Daugavpils
Die lettische Stadt Daugavpils (dt. Dünaburg) liegt mehr als 200 Kilometer von der Ostseeküste entfernt im Dreiländereck mit Litauen und Weißrussland und ist Lettlands zweitgrößte Stadt. 2017 wurde Daugavpils zu einem der faszinierendsten Reiseziele des European Destinations of Excellence oder EDEN Wettbewerbs gekürt. Frühere Gerüchte, dass die geplante Restaurierung der Festung von Daugavpils zu teuer ist, um sich durch die Besucher refinanzieren zu können, sind verstummt. Daugavpils hat sich in kurzer Zeit zu einem der bedeutendsten Tourismusdestinationen Lettlands entwickelt.
Weihnachten in den Stockholmer Schären
Die Schäreninseln entlang der schwedischen Küste sind im Sommer ein beliebtes Reiseziel für internationale Besucher. Ob im Norden vor Luleå, im größten schwedischen Schärengebiet vor Stockholm oder im Süden vor Karlskrona. Im Winter überlassen selbst viele schwedische Sommergäste die Schären sich selbst. So erleben meist nur die wenigen Dauerbewohner, die Einheimische, den Charme des Schärengartens, während Touristen die Städte erkunden.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)