Rehakliniken auf Usedom

Seebrücke in Ahlbeck, das Wahrzeichen Usedoms (Foto: nordlicht verlag) Seebrücke in Ahlbeck, das Wahrzeichen Usedoms (Foto: nordlicht verlag)

Gesundheitsklima auf Usedom

Die klimatischen Vorteile der Ostseeinsel Usedom sind nicht nur für Urlaubsaufenthalte attraktiv, auch die Patienten der Rehabilitationsmedizin können davon direkt profitieren. Sie kommen in den Genuss eines einzigartigen Mikroklimas. Die saubere und so gut wie schadstofffreie Luft des Küstenwaldes wird ergänzt durch eine Erscheinung, die man als Brandungsaerosol bezeichnet. Das Meerwasser wird bei Seewind vom Wind aufgewirbelt und bildet eben dieses gesundheitsfördernde Aerosol – ein Wasser-Luft-Gemisch, welches anderenorts beispielsweise in Salinen künstlich hervorgerufen werden muss.

Aktive Gesunderhaltung und Rehabilitation

Ein weiteres Standortmerkmal sind die zahlreichen Gelegenheiten zu körperlicher Aktivität, die auch und besonders an die Bedürfnisse und Möglichkeiten von Rehabilitanden angepasst sind. Dazu gehören Nordic Walking am Strand oder im Wald, Radfahren auf größtenteils ebenen Radwegen oder Schwimmen in hauseigenen Pools. Die gut ausgebauten Promenaden in den Seebädern, in denen sich Reha-Kliniken befinden, laden außerdem zu erholsamen Spaziergängen ein. Sie sind Bestandteil einer sehr gut entwickelten touristischen Infrastruktur, die für den Patienten auch über die Forderungen der Gesunderhaltung hinaus einen erlebnisreichen Aufenthalt gewährleisten. In vielen Fällen führt er dazu, dass die Insel Usedom als privates Urlaubsziel erneut besucht wird. Unterkünfte können Sie hier direkt buchen.

Erlebnisinsel Usedom

In den Seebädern entlang der Ostseeküste Usedoms haben sich seit Beginn der 1990er Jahre zahlreiche Rehabilitationskliniken angesiedelt. Sie befinden sich in den Seebädern Trassenheide, Kölpinsee (2), Ückeritz, Heringsdorf (3) und Ahlbeck. Sie können an lange Seeheilbad-Traditionen der Usedomer Küste anknüpfen. Seit 2007 sind diese Kliniken im Reha-Verbund Usedom vereint und vermarkten auf diese Weise ihre Angebote gemeinsam. Der jährliche Gesundheitstag im August bietet dazu die beste Gelegenheit.

Reha-Kliniken Usedom

Kinder-Rehazentrum Usedom

Etwa 150 Meter vom Strand der Ostsee entfernt befindet sich im Ostseebad Kölpinsee das Kinder-Rehazentrum Usedom auf einer Anhöhe,...

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Neues Forschungsprojekt am Deutschen Meeresmuseum Stralsund
2017 war für das Deutsche Meeresmuseum in Stralsund ein ereignisreiches und erfolgreiches Jahr. Uns erreichten viele kreative und gut durchdachte Entwürfe zum Architektenwettbewerb für den Umbau des MEERESMUSEUMs. Aus diesen konnte das Preisgericht einstimmig den Gewinner ermitteln. Im Mai hatten unsere Wissenschaftler erstmals einen in Schweden gestrandeten Grindwal geborgen, seziert und nach Stralsund gebracht.
EDEN Award für Daugavpils
Die lettische Stadt Daugavpils (dt. Dünaburg) liegt mehr als 200 Kilometer von der Ostseeküste entfernt im Dreiländereck mit Litauen und Weißrussland und ist Lettlands zweitgrößte Stadt. 2017 wurde Daugavpils zu einem der faszinierendsten Reiseziele des European Destinations of Excellence oder EDEN Wettbewerbs gekürt. Frühere Gerüchte, dass die geplante Restaurierung der Festung von Daugavpils zu teuer ist, um sich durch die Besucher refinanzieren zu können, sind verstummt. Daugavpils hat sich in kurzer Zeit zu einem der bedeutendsten Tourismusdestinationen Lettlands entwickelt.
Weihnachten in den Stockholmer Schären
Die Schäreninseln entlang der schwedischen Küste sind im Sommer ein beliebtes Reiseziel für internationale Besucher. Ob im Norden vor Luleå, im größten schwedischen Schärengebiet vor Stockholm oder im Süden vor Karlskrona. Im Winter überlassen selbst viele schwedische Sommergäste die Schären sich selbst. So erleben meist nur die wenigen Dauerbewohner, die Einheimische, den Charme des Schärengartens, während Touristen die Städte erkunden.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)