NaturBornholm

Das Museum NaturBornholm Das Museum NaturBornholm

Zu den Ausflugszielen, die ein Besucher der Ostseeinsel Bornholm während seines Aufenthaltes unbedingt gesehen haben sollte, gehört das Informations- und Erlebniszentrums NaturBornholm bei Aakirkeby im Süden der Ostsee-Insel Bornholm. Schon das Äußere des Gebäudes lässt aufhorchen. Eine Stein-Gitter-Wand umgibt das im Jahr 2000 eröffnete Gebäude, sie macht neugierig darauf, was sich innerhalb dieser ungewöhnlichen Wände alles verbirgt. NaturBornholm, soviel sei vorweg gesagt, informiert detailgetreu über die Vielfalt Bornholmer Natur und deren Entstehung.

Der Gast wird an einem freundlichen Informationsstand empfangen, kann sich anhand von Broschüren in mehreren Sprachen informieren und begibt sich dann auf einen äußerst anschaulichen, akustisch untermalten und experimentell begleiteten Gang durch die Entwicklungsgeschichte der Insel Bornholm – wie in einer Zeitmaschine. Zu den Eindrücken dieses außergewöhnlichen Weges, dieser Exkursion in die Urgeschichte Bornholms, gehören das Erleben eines Erdbebens oder der Gang eines Dinosauriers. Nur auf den ersten Blick ungewöhnlich erscheinen dann lebende Krokodile und Schildkröten. Sie verkörpern die Nachfahren früherer Lebensformen, wie es sie auch auf der Ostseeinsel Bornholm gab.

Die Grenze zweier Erdformationen auf dem Gelände des Museums NaturBornholm (Foto: Rainer Höll)Als einzigartige Ergänzung präsentiert sich auch das Freigelände von NaturBornholm. Hier kann ein sehr seltenes Phänomen erlebt werden. Genau an dieser Stelle tritt die europaweite Grenze zwischen zwei erdgeschichtlichen Gesteinsschichten zu Tage, die den skandinavischen Granitschild von jüngeren Schichten trennt und auch die zweigeteilte Natur Bornholms verursacht. Freiliegende Gesteinsflächen, die dem Wirken des Wassers ausgesetzt waren, vermitteln einen anschaulichen Eindruck von der Entstehung heutiger Oberflächenformen.

NaturBornholm ist durch die Einbeziehung authentischer Naturphänomene eine einzigartige Informationsquelle über die erdgeschichtliche Entwicklung nicht nur der Insel Bornholm.

NaturBornholm
Grønningen 30
DK-3720 Aakirkeby
T +45 (56 94) 04 00

Foto: © Rainer Höll

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Weihnachten in den Stockholmer Schären
Die Schäreninseln entlang der schwedischen Küste sind im Sommer ein beliebtes Reiseziel für internationale Besucher. Ob im Norden vor Luleå, im größten schwedischen Schärengebiet vor Stockholm oder im Süden vor Karlskrona. Im Winter überlassen selbst viele schwedische Sommergäste die Schären sich selbst. So erleben meist nur die wenigen Dauerbewohner, die Einheimische, den Charme des Schärengartens, während Touristen die Städte erkunden.
Das Rigaer Jugendstilzentrum
Das Museum entstand bereits 1903 und befindet sich in der Alberta-Straße 12, die von den bekannten lettischen Architekten Konstantīns Pēkšēns und Eižens Laube entworfen wurde. In den letzten Jahren hat sich die ursprünglich begrenzte Museumssammlung in eine einzigartige Sammlung von Jugendstilobjekten mit 6.400 Exponaten verwandelt. Ein Teil der Sammlung wird im Untergeschoss des Jugendstilzentrums gezeigt, wo man sich eingehend über das Erbe der Jugendstilarchitektur in Riga informieren und die interaktiven Elementen nutzen kann.
Weihnachtszauber in Lübeck
Lübeck lädt mit seinen Weihnachtsmärkten zu einem stimmungsvollen Adventserlebnis ein und hat gleich zwei Überraschungen in petto: Das Weihnachtswunderland für Kinder zieht zum Europäischen Hansemuseum und das „Hoghehus“ am Koberg wird erstmalig zum Kunsthandwerkermarkt. Insgesamt verzaubern zehn Weihnachtswelten die Gäste der Weihnachtsstadt, wir wünschen viel Spaß!

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)