Schloss Glücksburg

Schloss Glücksburg (Foto: Thomas Raake/WiREG) Schloss Glücksburg (Foto: Thomas Raake/WiREG)

Schloss Glücksburg – Ursprung heutiger Monarchien

Die Flensburger Förde, an der das Schloss Glücksburg liegt, bildet heute die Grenze zwischen Dänemark und Deutschland und ist eines der bevorzugten Urlaubsgebiete an der Ostsee in der Region Schleswig. Das gesamte Gebiet ist seit Jahrhunderten eine Region der Begegnung zwischen Deutschen und Dänen, zwischen der deutschen und der dänischen Geschichte. Bestes Beispiel dafür ist eben das Schloss Glücksburg. Es befindet sich in unmittelbarer Nähe der Flensburger Förde, an deren Südufer, etwa auf halbem Wege zwischen Flensburg und der Mündung der Förde in die Ostsee. In der Geschichte des Schlosses Glücksburg bündeln sich die Geschichte des Bauwerks und der herzoglichen Familie Glücksburg als Linie des Hauses Schleswig-Holstein-Sonderburg. Dieses Adelsgeschlecht spielte in der europäischen Geschichte eine bedeutende Rolle und stellt noch heute einige regierende Monarchen. Mitglieder des Hauses Glücksburg sind unter anderem der norwegische König Harald V., die dänische Königin Margarethe II. sowie die spanische Königin Sofia.

Das Schloss Glücksburg – einzigartiges Museum

Der Schlossbau begann Ende des 16. Jahrhunderts auf den Resten eines Zisterzienserklosters. In der reichen und wechselhaften Geschichte des Schlosses diente es verschiedenen Herrscherhäusern als Residenz, unter anderem auch dem dänischen Königshaus. 1922 wurde das Schloss in eine Stiftung eingebracht und seitdem - nach mehreren Zwischenschritten - schrittweise zu einem Museum ausgebaut. Noch heute übt die herzogliche Familie das Hausrecht aus.
Das auf einer Insel des Schlossteiches gelegene Wasserschloss gehört wegen seiner außerordentlichen Architektur zu den meistfotografierten Motiven in Schleswig-Holstein. Ein Teil des Schlosses steht für Besichtigungen offen. Der Besuch des Schlosses Glücksburg ist für die meisten Urlauber an der Ostseeküste von Schleswig ein unverzichtbarer Programmpunkt. Das Schloss Glücksburg gehört zu den am meisten empfohlenen Ausflugstipps in der Region Schleswig und darüber hinaus. Der weitläufige und liebevoll rekonstruierte Bau des Schlosses mit seinen Flügeln und den Etagen ermöglicht einen authentischen Blick in die Geschichte nicht nur des Adelshauses Glücksburg, sondern in den Teil der europäischen Geschichte, die sich besonders rings um die Ostseeküste abspielte.
In der romantischen Schlosskapelle werden Trauungen und Taufen durchgeführt. Im Rosarium des Schlossgartens sind über 400 verschiedene Rosenarten zu bewundern.

Foto: Thomas Raake/WiREG

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Das Rigaer Jugendstilzentrum
Das Museum entstand bereits 1903 und befindet sich in der Alberta-Straße 12, die von den bekannten lettischen Architekten Konstantīns Pēkšēns und Eižens Laube entworfen wurde. In den letzten Jahren hat sich die ursprünglich begrenzte Museumssammlung in eine einzigartige Sammlung von Jugendstilobjekten mit 6.400 Exponaten verwandelt. Ein Teil der Sammlung wird im Untergeschoss des Jugendstilzentrums gezeigt, wo man sich eingehend über das Erbe der Jugendstilarchitektur in Riga informieren und die interaktiven Elementen nutzen kann.
Weihnachtszauber in Lübeck
Lübeck lädt mit seinen Weihnachtsmärkten zu einem stimmungsvollen Adventserlebnis ein und hat gleich zwei Überraschungen in petto: Das Weihnachtswunderland für Kinder zieht zum Europäischen Hansemuseum und das „Hoghehus“ am Koberg wird erstmalig zum Kunsthandwerkermarkt. Insgesamt verzaubern zehn Weihnachtswelten die Gäste der Weihnachtsstadt, wir wünschen viel Spaß!
DANCE MASTERS! Best of Irish Dance in Heringsdorf
Tanzen wird in diesem Jahr auf der Sonneninsel besonders groß geschrieben – die Veranstaltungen reichen von „Usedom tanzt“ bis hin zu „tanzen wie & mit den Stars“. Wesentlich professioneller und „irischer“ allerdings geht es am Januar 2018 in Heringsdorf mit den DANCE MASTERS zu. Entlang der fesselnden Love-Story von Patrick und Kate erleben Sie das Beste aus über 200 Jahren irischer Musik- und Stepptanzgeschichte! Zwölf der weltweit besten Irish-Stepdancers wirbeln und „clicken“ in atemberaubendem Tempo über die Bühne und scheinen die Gravitation oft einfach aufzuheben.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)