Norrtälje Kapellskär

Fährhafen von Kapellskär an der Ostsee in Schweden Fährhafen von Kapellskär

Die Stadt Norrtälje liegt unweit der schwedischen Ostseeküste am Ende einer langgestreckten Bucht. Wie es der Name ausdrückt, liegt die Stadt - von der Hauptstadt und Ostseemetropole Stockholm aus gesehen - im Norden. Norrtälje bildet die nördliche Begrenzung der Provinz Stockholm, obwohl die Stadt selbst zur historischen Landschaft Uppland gehört. Die Landschaft direkt um Norrtälje unmittelbar nördlich von Stockholm wird auch als Roslagen (etwa: Rudermannschaft) bezeichnet. Sie gilt gleichzeitig als Ausgangspunkt für die schwedischen Wikingerzüge über die Ostsee nach Russland. Roslagen wirbt für sich mit 13.000 Schären als nördlichem Teil des Stockholmer Schärengartens (Stockholms Skärgård), dem Nationalpark Ängsö, Seeadlern, Robben, Kajak, Segeln, aber auch Wohnen im historischen Ambiente. Dem spontanen Urlaubsplänen kommt die Schiffs-Anhalter-Karte entgegen (Båtluffarkortet), mit der man fünf Tage lang beliebig die zahlreichen Schiffe der Waxholm-Reederei nutzen kann.

Die Stadt Norrtälje selbst ist die Hauptstadt Roslagens, eine Kleinstadt mit historischer Bebauung voller Idylle und einem Straßennetz aus der Zeit ihrer Entstehung. Norrtälje wurde erst 1622 vom schwedischen König Gustav II. Adolf gegründet, und bereits 1719 wurde es bei einem Angriff von russischen Truppen zerstört. Vergleichsweise frühzeitig entwickelte sich Norrtälje im 19. Jahrhundert zu einem der bekanntesten Badeorte an der schwedischen Ostseeküste. Einen besonderen Reiz erhält die Stadt durch ihre Mischung aus Moderne und Historie. Das spiegelt sich unter anderem in den Einkaufsmöglichkeiten und Restaurants wider. In Norrtälje findet der Ostseeurlauber Schwedens wohl beste Konditorei, im Sommer kommt die ganze Stadt durch die Jazztage in Bewegung. Kunsthalle, Roslagsmuseum, eine ehemalige Gewehrfabrik, ein Restaurantschiff im Hafen und seit 2007 auch eine Kinderwerkstatt bilden die wichtigsten Ausflugsziele in Norrtälje.

Norrtälje ist mit Stockholm über die Europastraße E 18 verbunden, die in östliche Richtung etwa 20 Kilometer weiter in die kleine Hafenstadt Kapellskär an der Außenküste der Ostsee führt. Kapellskär war schon vor Jahrhunderten Ausgangspunkt für Schiffsfahrten über die Ostsee und wird deshalb auch als „Tor nach Osten“ bezeichnet. Der Name stammt von einer Kapelle, in der sich die Seeleute in Gottes Hand begaben. Der Hafen von Kapellskär hat sich zu einem der größten Fährhäfen Schwedens entwickelt und wird vor allem von Fährschiffen nach Mariehamn auf den Åland-Inseln zwischen Schweden und Finnland mitten in der Ostsee, nach Turku (Finnland) und nach Estland angelaufen. Im Anschluss an die Fähren gibt es Busverbindung nach und von der Hauptstadt und Ostseemetropole Stockholm.

Die Stadt Norrtälje in Roslagen mit ihrer Umgebung und dem Hafenvorort Kapellskär gehört durch die zahlreichen Ferienhäuser und Campingplätze zu den wichtigsten Urlaubszielen in Schweden, in einer Mischung aus Naturnähe, viel Wasser an der Ostsee, Geschichte und verkehrsgünstiger Lage.

Sie können in Norrtälje Ferienhaus direkt buchen.
 

Foto: © wikipedia / junafani

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Weihnachten in den Stockholmer Schären
Die Schäreninseln entlang der schwedischen Küste sind im Sommer ein beliebtes Reiseziel für internationale Besucher. Ob im Norden vor Luleå, im größten schwedischen Schärengebiet vor Stockholm oder im Süden vor Karlskrona. Im Winter überlassen selbst viele schwedische Sommergäste die Schären sich selbst. So erleben meist nur die wenigen Dauerbewohner, die Einheimische, den Charme des Schärengartens, während Touristen die Städte erkunden.
Das Rigaer Jugendstilzentrum
Das Museum entstand bereits 1903 und befindet sich in der Alberta-Straße 12, die von den bekannten lettischen Architekten Konstantīns Pēkšēns und Eižens Laube entworfen wurde. In den letzten Jahren hat sich die ursprünglich begrenzte Museumssammlung in eine einzigartige Sammlung von Jugendstilobjekten mit 6.400 Exponaten verwandelt. Ein Teil der Sammlung wird im Untergeschoss des Jugendstilzentrums gezeigt, wo man sich eingehend über das Erbe der Jugendstilarchitektur in Riga informieren und die interaktiven Elementen nutzen kann.
Weihnachtszauber in Lübeck
Lübeck lädt mit seinen Weihnachtsmärkten zu einem stimmungsvollen Adventserlebnis ein und hat gleich zwei Überraschungen in petto: Das Weihnachtswunderland für Kinder zieht zum Europäischen Hansemuseum und das „Hoghehus“ am Koberg wird erstmalig zum Kunsthandwerkermarkt. Insgesamt verzaubern zehn Weihnachtswelten die Gäste der Weihnachtsstadt, wir wünschen viel Spaß!

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)