Insel Rügen

Kreidefelsen, Insel Rügen Rügens Wahrzeichen: die Kreidefelsen

Die Insel Rügen ist der nordostdeutschen Ostseeküste vorgelagert. Rügen ist Deutschlands größte Insel und liegt vor der pommerschen Ostseeküste. Die Küste der über 900 Quadratkilometer großen Insel Rügen ist durch zahlreiche Meeresbuchten, Halbinseln und Landzungen außerordentlich stark gegliedert und erstreckt sich über insgesamt 574 Kilometer. In jüngerer Zeit wurde Rügen von slawischen Stämmen besiedelt, die sich Angriffen seitens der Dänen und deutscher Stämme erwehren mussten. Rügen kam zum deutschen Herzogtum Pommern und war von 1648 bis 1815 unter schwedischer Oberhoheit - Teil von Schwedisch-Pommern.

Touristische Perlen

Rügen ist geografisch zweigeteilt. Landschaftlich und damit touristisch am interessantesten ist die östliche Hälfte der Insel Rügen, die auf ihrem hügeligen Terrain die Mehrzahl der Sehenswürdigkeiten und Seebäder vereint. Die bekanntesten Seebäder Rügens sind Binz, Göhren und Sellin. Binz hat heute seinen früheren Status als eines der mondänsten Seebäder an der deutschen Ostseeküste und darüber hinaus wieder gewonnen. Lange Reihen von meist weiß gefärbten Hotelbauten im Stil der Bäderarchitektur prägen den weitläufigen Ortskern des größten Seebades auf Rügen. Langgestreckte Badestrände findet der Gast darüber hinaus vor allem im Norden Rügens an der Schaabe, einer schmalen Landzunge, sowie fast durchgehend zwischen Prora und Thiessow im Südosten der Insel Rügen.

Natur

Rügen hat eine Reihe von deutschlandweit und international bekannten Naturerscheinungen und Sehenswürdigkeiten aufzuweisen. In erster Linie gehört dazu der Nationalpark Jasmund mit der kilometerlangen Kreideküste im Osten, die sich zwischen Lohme und Sassnitz erstreckt. Wahrzeichen Rügens ist der 116 Meter hohe Königsstuhl als Teil des Kreidekliffs. Der Buchenwald des Nationalparks ist Teil des Welterbes geworden. Das Nationalparkzentrum am Königsstuhl hat sich zu einem der beliebtesten Ausflugstipps und zum Urlaubermagnet auf Rügen entwickelt. Das Kap Arkona dominiert den Norden Rügens mit zwei Leuchttürmen, einer von ihnen wurde von Schinkel entworfen. Hier finden sich auch die Reste der alten slawischen Tempelburg Arkona, deren größter Teil bereits der Küstendynamik zum Opfer gefallen ist.
Andersartig präsentiert sich das Biosphärenreservat Südostrügen auf der Halbinsel Mönchgut. Hier hat sich an der Steilküste eine einzigartige Trockenvegetation herausgebildet. Die natürliche Vielfalt vor allem des Ostteils der Insel Rügens hat schon frühzeitig zur Herausbildung des Tourismus geführt. Eine städtebauliche Perle haben die Rügenfürsten mit der Kleinstadt Putbus geschaffen, deren ringförmige Anlage einzigartig an der gesamten Küste der Ostsee ist und die auch die „Weiße Stadt am Meer“ genannt wird. 2013 ist mit dem Naturerbezentrum Rügen bei Prora ein neuer Touristenmagnet entstanden, der auf einzigartige Weise die Erhaltung der Natur mit Erlebnispädagogik verbindet.

Zwischen Stralsund, dem Tor zur Insel, mit der neuen Hochbrücke, und dem Fährhafen Sassnitz-Mukran als Tor zur Welt befindet sich eine der attraktivsten Urlaubsregionen Deutschlands. Der Insel Rügen westlich vorgelagert sind die kleineren Inseln Hiddensee und Ummanz, letztere ist über eine Brücke erreichbar.

Foto: © Nationalpark-Zentrum Königsstuhl

Ernst-Moritz-Arndt-Turm in Bergen

Bergen

Aus der Geschichte Bergens Bergen liegt fast genau in der Mitte von Deutschlands größter Insel Rügen . Die ersten...

Breege-Juliusruh

Breege und Juliusruh historisch Das Ostseebad Breege-Juliusruh liegt im Norden der Insel Rügen , an der Schaabe, einer Landenge...
Bäderarchitektur in Sassnitz (Foto: Tourist Service Sassnitz)

Sassnitz

Die Hafenstadt Sassnitz liegt im Nordosten der Insel Rügen auf der Halbinsel Jasmund, südlich des Nationalparks Jasmund , dem...
Binz Kurhaus

Binz

Das Ostseebad Binz liegt im Osten der Insel Rügen an der Bucht Prorer Wiek. Der Badebetrieb begann bereits in der ersten Hälfte des...
Bäderarchitektur in Sellin

Sellin

Historisches zu Sellin Das Ostseebad Sellin liegt im Osten der Insel Rügen und zählt nach Binz und neben Göhren zu...
Strand von Baabe

Baabe

Lage und Geschichte von Baabe Das Ostseebad Baabe liegt im östlichen Teil der Insel Rügen zwischen den Ostseebädern...
Blick auf Göhren und das Nordperd (Foto: Kurverwaltung Göhren)

Göhren

Das Ostseebad Göhren liegt an der östlichsten Spitze der Insel Rügen . Seit Ende des 19. Jahrhunderts hat es sich zu einem der...
Orangerie

Putbus-Lauterbach

Junge Stadt mit historischen Bauten Die Stadt Putbus mit dem Hafen- und Badeort Lauterbach am Greifswalder Bodden liegt im Süden der...
Leuchtturm von Dornbusch

Insel Hiddensee

Hiddensee – Entstehung und Lage Die Insel Hiddensee liegt unmittelbar westlich der Insel Rügen , in einem Abstand von nur...

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


Ostsee-Urlaub auf der Insel Rügen (Foto: ATRIUM)EinRügenurlaub ist zu jeder Jah-reszeit empfeh-lenswert und er-holsam! Im Som-mer ist Rügen natürlich in erster Linie wegen seiner Seebäder und Ostseestrände gefragt. Im Frühling dagegen kann man z.B. bei einemKurzurlaub auf Rügen die erwachende Natur und die landschaftliche Schönheit Rügens besonders intensiv erleben. In der kalten Jahreszeit kann man in einem der vielenWellnesshotels auf Rügen entspannen und z.B. ausge-suchte Wellnessanwendungen mit der Rügener Heilkreide genießen.

Eine ANZEIGE von Atrium

News

Dom zu Riga renoviert
Der Dom zu Riga ist eines der ältesten Sakralbauten nicht nur in Lettland, sondern im gesamten Baltikum. Die Grundsteinlegung erfolgte 1211, bald wurden unmittelbar daneben das Kloster und die Domschule erbaut. Im 14. und 15. Jahrhundert wurde die Kirche in eine Basilika umgebaut und der Kirchturm wurde erhöht, so dass er seitdem 140 Meter hoch ist. Im Gebäude des Doms zu Riga vereinen sich Merkmale der romanischen Frühgotik, des Barocks und des Jugendstils. Der Dom zu Riga ist eines der beliebtesten Gebäude der lettischen Hauptstadt. Seine Silhouette bestimmt wesentlich die Panorama-Ansicht von Riga. Dom und Vorplatz gehören zum historischen Zentrum Rigas, das in die UNESCO-Welterbeliste aufgenommen wurde. Der Dom zu Riga ist die Kathedrale der lettischen evangelisch-lutherischen Kirche und Hauptort für die lettischen ökumenischen Gottesdienste.
1. HanseKulturFestival in Lübeck
Die Begriffe Hanse und Lübeck gehören so eng zusammen wie z.B. Hamburg und Hafen. Die Stadt an der Ostsee mit ihrem Hafen- und Seebadvorort Travemünde war eines der Gründungsmitglieder und dann ein Zentrum der Hanse. Die gesamte Innenstadt ist von der Hansegeschichte geprägt. Kein Wunder, dass diese Tradition in Lübeck sehr lebendig gehalten wird. Wer geglaubt hat, dass dabei bereits alle Möglichkeiten ausgeschöpft sind, wird durch das Konzept einer neuartigen Veranstaltungsreihe eines besseren belehrt.
70. Geburtstag von König Carl XVI. Gustaf
Bereits 43 Jahre sitzt Carl XVI. Gustaf auf dem schwedischen Königsthron. Nach wie vor ist die königliche Familie in Schweden sehr beliebt, auch wenn die Kinder und Enkelkinder des Königspaares die Eltern in der Beliebtheitsskala, zumindest aber in der Medienpräsenz seit einigen Jahren verdrängt haben. Vor allem in Deutschland ist die deutschstämmige Königin Silvia sehr beliebt. Kaum einer weiß jedoch, dass auch König Carl Gustaf eine deutsche Mutter hat, Sybilla von Sachsen-Coburg-Gotha. Der 1973 inthronisierte schwedische König war zeitlebens nicht unumstritten, wie auch zahlreiche Veröffentlichungen zeigen. Der Titel des aktuellen Buches drückt wohl präzise seine Haltung aus: „Der widerwillige Monarch“. Nichtsdestotrotz überdauert seine Sympathie im Volk alle entgegengesetzten Tendenzen. Carl XVI. Gustaf wurde 1946 auf Schloss Haga in Stockholm geboren, dort wo jetzt Thronfolgerin Victoria mit Ehemann Prinz Daniel und ihren beiden Kindern zuhause ist.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)