Insel Anholt

Leuchtturm auf der Insel Anholt im Kattegat in der Ostsee Leuchtturm auf der Insel Anholt

Die Insel Anholt liegt mitten im Kattegat, auf halbem Wege zwischen der dänischen Halbinsel Jütland und Schweden. Ihr Umriss sieht selbst aus wie eine Birne mit dem Stiel nach Osten. Anholt ist allein auf Grund seiner Natur eine einzigartige Insel. Sie ist aus Flugsand entstanden, nur 22 Quadratkilometer groß und trägt deshalb eine spärliche Vegetation, die mit diesem Untergrund zufrieden ist. Vorteil heute ist, dass es auf der Insel Anholt zauberhafte Sandstrände gibt, die zu den schönsten in gang Dänemark gezählt werden.

Die Insel Anholt war bis ins 17. Jahrhundert von Kiefern bewachsen, ist heute aber fast ausschließlich eine Dünen- und Heidelandschaft, die größte Flechtenheidelandschaft in ganz Nordeuropa. Mehr als 50.000 Urlauber, die die Ostsee lieben, kommen jedes Jahr auf die Insel Anholt. Wie man zu dieser Insel anreist, versteht sich fast von selbst, mit der Fähre. Fährhafen für die Insel Anholt ist Grenå, eine Stadt, die sich am östlichsten Zipfel von Jütland befindet und als das Sprungbrett zu Schweden bezeichnet werden könnte, wäre da nicht die Ostseeinsel Anholt im Wege.

Anholt, die Urlaubsinsel der Ostsee, überrascht mit ihrer berauschenden Natur, die sogar zum Naturschutzgebiet erklärt wurde und zauberhaften Sommerhäusern. In diesen reizenden Sommerhäusern befinden sich zahlreiche der Ferienwohnungen auf der Insel Anholt. Die anderen Ferienwohnungen der Insel Anholt befinden sich direkt am Hafen. Allein hier haben 350 Freizeitboote einen Liegeplatz und man gesellt sich gern zu anderen Urlaubern.

Die Insel Anholt wird lediglich von knapp 160 Menschen dauerhaft bewohnt. Diese erzählen Ihnen gern, wo man die schönsten Aussichtsplätze auf der Insel finden kann, was die Orken, eine wüstenähnlichen Dünenlandschaft für das Leben auf Anholt eine Rolle spielt und wo vor allem Familien ihren Badeurlaub an der Ostsee auf der Insel Anholt in Dänemark unbeschwert verbringen können.

Foto: © VisitDenmark / Niels Thye

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Das Rigaer Jugendstilzentrum
Das Museum entstand bereits 1903 und befindet sich in der Alberta-Straße 12, die von den bekannten lettischen Architekten Konstantīns Pēkšēns und Eižens Laube entworfen wurde. In den letzten Jahren hat sich die ursprünglich begrenzte Museumssammlung in eine einzigartige Sammlung von Jugendstilobjekten mit 6.400 Exponaten verwandelt. Ein Teil der Sammlung wird im Untergeschoss des Jugendstilzentrums gezeigt, wo man sich eingehend über das Erbe der Jugendstilarchitektur in Riga informieren und die interaktiven Elementen nutzen kann.
Weihnachtszauber in Lübeck
Lübeck lädt mit seinen Weihnachtsmärkten zu einem stimmungsvollen Adventserlebnis ein und hat gleich zwei Überraschungen in petto: Das Weihnachtswunderland für Kinder zieht zum Europäischen Hansemuseum und das „Hoghehus“ am Koberg wird erstmalig zum Kunsthandwerkermarkt. Insgesamt verzaubern zehn Weihnachtswelten die Gäste der Weihnachtsstadt, wir wünschen viel Spaß!
DANCE MASTERS! Best of Irish Dance in Heringsdorf
Tanzen wird in diesem Jahr auf der Sonneninsel besonders groß geschrieben – die Veranstaltungen reichen von „Usedom tanzt“ bis hin zu „tanzen wie & mit den Stars“. Wesentlich professioneller und „irischer“ allerdings geht es am Januar 2018 in Heringsdorf mit den DANCE MASTERS zu. Entlang der fesselnden Love-Story von Patrick und Kate erleben Sie das Beste aus über 200 Jahren irischer Musik- und Stepptanzgeschichte! Zwölf der weltweit besten Irish-Stepdancers wirbeln und „clicken“ in atemberaubendem Tempo über die Bühne und scheinen die Gravitation oft einfach aufzuheben.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)