Östergötland-Gotland Schweden

Schleusen am Götakanal Schleusen am Götakanal bei Berg

Die Region Östergötland schließt sich nördlich an Småland an. Hier beginnt bereits die südliche Begrenzung des weit gefächerten Stockholmer Schärengartens. Die Küste ist geprägt von schmalen, langgestreckten Einschnitten und unzähligen kleinen Inseln. Eine eigene Region bildet Schwedens größte Insel Gotland, die fast auf halbem Wege zum lettischen Ufer der Ostsee liegt und die zweitgrößte Ostseeinsel nach dem dänischen Seeland ist.

Die Ostseeküste von Östergötland reicht von der Inselwelt bei Fyrudden über die küstennahen Städte Söderköping und Norrköping bis zu den zur Provinz Sörmland gehörenden Küstenorten Oxelösund, Nyköping und Trosa. Eines der beliebtesten Ausflugsziele ganz Schwedens, der Tierpark Kolmården, liegt an der Bucht Bråviken zwischen Norrköping und der Hafenstadt Oxelösund. Während die felsige Küste mehrere typische Badeorte wie Gryt, Sanden und Arkösund aufweist, bietet auch das Küstenhinterland zahlreiche Sehenswürdigkeiten vor allem aus der traditionsreichen Geschichte der Region. Bei Söderköping mündet der Götakanal in die Ostsee, der unter Nutzung natürlicher Seen und Flüsse ganz Schweden bis nach Göteborg durchzieht. Urlauber an der schwedischen Ostseeküste von Östergötland können auf Unterkünfte unterschiedlichster Art zurückgreifen, von den typischen Ferienwohnungen über Hotels bis zu den Campingplätzen, die in der Regel auch über kleine Ferienhäuser verfügen. Robben- und Seeadlersafaris künden von der Vielfalt der Natur dieser Region.

Die Insel Gotland nimmt eine Sonderstellung in Schweden ein. Sie bildet eine eigene Provinz und liegt etwa 100 Kilometer östlich des schwedischen Festlandes in der Ostsee. Bereits vor 8000 Jahren war die Insel besiedelt und gilt als Namensgeber und Ursprung des germanischen Stammes der Goten, die von hier aus während der Völkerwanderung durch ganz Europa gezogen sind. Überdurchschnittlich viele Bodendenkmale aus der Vorzeit sind auf Gotland erhalten geblieben. Auch die jüngere Geschichte bietet Spektakuläres. Die Bedeutung der Inselhauptstadt Visby als Hansestadt ist ebenso bekannt wie ihre Belagerung und Eroberung durch den Dänenkönig Waldemar Atterdag 1361. Seitdem war Gotland bis 1645 unter dänischer Herrschaft. Die Insel Gotland ist eines der beliebtesten schwedischen Urlaubsziele an der Ostsee. Ähnlich wie auf Öland bewirken der Kalkboden und die Niederschlagsarmut eine spärliche Vegetation. Stein- und Sandstrände geben der Küste Gotlands ein einzigartiges Gepräge.

Foto: nordlicht verlag

Blick auf die Schären von Gryts bei valdemarsvik an der schwedischen Ostseeküste

Valdemarsvik - Gryts Skärgård

Die Stadt Valdemarsvik an der schwedischen Ostseeküste in der Provinz Östergötland , auf halbem Wege zwischen Västervik...
Stadshotellet in Söderköping in Östergötland an der schwedischen Ostseeküste

Söderköping - Sankt Anna

Söderköping liegt am Ende der Bucht Slätbaken unweit der schwedischen Ostseeküste südöstlich von Norrköping...
Norrköping in Östergötland an der schwedischen ostseeküste

Norrköping

An der Bucht Bråviken, die sich von der Ostseeküste Schwedens weit ins Landesinnere erstreckt, liegt die Stadt Norrköping,...
Blick auf Oxelösund an der schwedischen Ostseeküste

Oxelösund

Die Stadt Oxelösund an der schwedischen Ostseeküste liegt etwa 100 Kilometer südlich von Stockholm auf vorgeschobenem Posten in den...
Hafen von Nyköping an der Ostseeküste in Schweden

Nyköping

Am Ende einer Ostseebucht an Schwedens Ostküste liegt die alte Stadt Nyköping. Wer von Süden die E 4 in Richtung Stockholm...
Schloss Gripsholm am Mälarsee nahe der Ostsee

Mariefred Strängnäs

Die Städte Strängnäs und Mariefred am Südufer des in die Ostsee mündenden Mälarsees sind beide eng mit der...
Stadtmauer von Visby auf Gotland in Schweden

Insel Gotland

Etwa 100 Kilometer vom schwedischen Festland entfernt, fast auf halbem Wege zum östlichen, lettischen Ufer, liegt die Insel Gotland mitten in...

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Usedomer Heringswochen: „Silber des Meeres“ in kulinarischen Variationen
Jedes Jahr im Frühling widmen sich die Usedomer Heringswochen dem „Silber des Meeres“. Vom 3. März bis 14. April 2018 servieren insgesamt 25 Restaurants zwischen Ahlbeck und Freest ihren Gästen Hering in unzähligen köstlichen Variationen. Traditionell eröffnet die Heringsgala im Strandhotel Seerose in Kölpinsee die Heringswochen, der Abschluss wird mit einem großen Heringsfest auf dem Koserower Seebrückenvorplatz gefeiert. Authentisches über die Küstenfischerei erfahren die Gäste auf Führungen zu den Usedomer Fischern am Strand von Ahlbeck und Bansin.
Krumminer Naturhafen setzt mit Korkenkampagne und Kranichschutz auf besondere Nachhaltigkeit
Der Naturhafen Krummin startet als erster Partner auf der Insel Usedom in Zusammenarbeit mit dem NABU eine Korksammelaktion. Hintergrund des Ganzen ist die im November 1994 vom NABU Hamburg ins Leben gerufene Korkkampagne. Bundesweit gibt es heute über 1.200 offizielle Sammelstellen und jetzt auch mit dem Naturhafen Krummin eine Hauptsammelstelle auf Usedom.
Trassenheide erhält Zertifikat für sicheren Strand als „Lifeguarded Beach“
Das Ostseebad Trassenheide im Norden der Insel Usedom wurde jüngst durch die International Life Saving Federation of Europe (ILSE) als „Lifeguarded Beach“ mit dem roten Banner rezertifiziert. Bereits im Jahr 2009 wurde das Ostseebad Trassenheide als einer der ersten europäischen Strände mit dem weltweit gültigen Qualitätszertifikat zertifiziert. Kein weiteres Ostseebad auf der Insel Usedom trägt dieses Siegel.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)