Gävle

Konzerthaus in Gävle an der Ostsee in Schweden Konzerthaus in Gävle

Die Stadt Gävle liegt an der schwedischen Ostseeküste. Sie ist die Hauptstadt der Provinz Gävleborgs län und befindet sich in der historischen Landschaft Gästrikland. Gävle hat über 90.000 Einwohner. Die Stadt ist die größte Stadt Nordschwedens und gleichzeitig die älteste im nördlichen Landesteil. Gävle gilt als das Tor nach Norrland und ist beliebtes Ziel für den Ostseeurlaub in Schweden. Die Geschichte der Stadt Gävle ist durch Industrie und Hafenwirtschaft dominiert. Verarbeitung und Verschiffung von Bergbauprodukten aus den küstennahen Gebieten Schwedens machten Gävle zu einem Zentrum auch der Verkehrswege.

Als eine Mischung aus Tradition und Moderne präsentiert sich die Innenstadt von Gävle. Rathaus, Theater und Schloss als historische Gebäude bilden das Pendant zum modernen Konzerthaus. Durch seinen ausgeprägten städtischen Charakter ist Gävle ein beliebtes Ziel für Einkauf im Urlaub. Dazu laden die vielen Läden und Boutiquen in der Innenstadt ein. Das Einkaufszentrum in Valbo hebt sich besonders heraus, es ist eines der größten in Schweden. Mehrere Hotels bieten Urlaubsunterkunft in dieser Stadt an.

Die zahlreichen Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele von Gävle erinnern meist an die Vergangenheit von Stadt und Region. Dazu gehören das Länsmuseum und das Eisenbahnmuseum (Järnvägsmuseum). Im Eisenbahnmuseum von Gävle können die Besucher die älteste schwedische Dampflok von 1855 bestaunen, verschiedene Waggons in Originalausstattung lassen das Herz eines jeden großen und kleinen Eisenbahnliebhabers höher schlagen.

Der Hafenbereich ist ein besonderer Anziehungspunkt für Urlauber der Region und bietet einen Rundgang durch die Geschichte der Stadt. Am Hafen sind beispielsweise zahlreiche alte Speicherhäuser erhalten. Gävle liegt am Westende der gleichnamigen Ostseebucht (Gävle-Bucht). Über 400 Inseln locken in das Schärengebiet der Bucht, die damit ein beliebtes Ziel für Wassersporturlaub ist. Auf mehreren von ihnen stehen Anleger, Rastplätze und Toiletten zur Verfügung. In die Gävlebucht mündet der Dalälv, einer der größten schwedischen Flüsse, der die Ostsee somit auf dem Wasserweg mit dem Binnenland der Provinz Dalarna verbindet. Rund um die Gävle-Bucht stehen zahlreiche Ferienanlagen, Golfplätze, Campingplätze und auch Badestellen für einen Aktiv-Urlaub an der Ostsee zur Verfügung.
Bereits 1900 entstand nach amerikanischem Vorbild direkt an der Ostsee der Furuvikspark. In diesem Vergnügungspark sind Freizeitanlagen, Tiergehege und Restaurants in die Küstennatur eingebettet und stellen ein attraktives Ausflugsziel auch für Urlauber aus der gesamten Region dar. Im Umfeld und der näheren Umgebung von Gävle findet der Urlauber - wie in Schweden üblich - gut entwickelte ganzjährig nutzbare Freizeitanlagen mit Lauf- bzw. Skispuren, Wanderwegen, Badestellen, Saunahütten, Spielplätzen und Raststellen. Die größte von ihnen ist Hemlingby friluftsområde.

Bekannt in ganz Schweden ist der sogenannte Gävlebock, ein 13 Meter hoher und sieben Meter langer Julbock (Weihnachtsbock) aus Stroh, der jährlich vor dem Schloss aufgestellt wird. Dann folgt - bis heute - ein „Wettkampf“ zwischen Schützern und Brandstiftern bzw. Zerstörern um den Erhalt des Gävlebocks, mit wechselndem Erfolg.

Sie können in Gävle Ferienhaus direkt buchen.
 

Foto: © wikipedia / Carmen Hevia

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Usedomer Heringswochen: „Silber des Meeres“ in kulinarischen Variationen
Jedes Jahr im Frühling widmen sich die Usedomer Heringswochen dem „Silber des Meeres“. Vom 3. März bis 14. April 2018 servieren insgesamt 25 Restaurants zwischen Ahlbeck und Freest ihren Gästen Hering in unzähligen köstlichen Variationen. Traditionell eröffnet die Heringsgala im Strandhotel Seerose in Kölpinsee die Heringswochen, der Abschluss wird mit einem großen Heringsfest auf dem Koserower Seebrückenvorplatz gefeiert. Authentisches über die Küstenfischerei erfahren die Gäste auf Führungen zu den Usedomer Fischern am Strand von Ahlbeck und Bansin.
Krumminer Naturhafen setzt mit Korkenkampagne und Kranichschutz auf besondere Nachhaltigkeit
Der Naturhafen Krummin startet als erster Partner auf der Insel Usedom in Zusammenarbeit mit dem NABU eine Korksammelaktion. Hintergrund des Ganzen ist die im November 1994 vom NABU Hamburg ins Leben gerufene Korkkampagne. Bundesweit gibt es heute über 1.200 offizielle Sammelstellen und jetzt auch mit dem Naturhafen Krummin eine Hauptsammelstelle auf Usedom.
Trassenheide erhält Zertifikat für sicheren Strand als „Lifeguarded Beach“
Das Ostseebad Trassenheide im Norden der Insel Usedom wurde jüngst durch die International Life Saving Federation of Europe (ILSE) als „Lifeguarded Beach“ mit dem roten Banner rezertifiziert. Bereits im Jahr 2009 wurde das Ostseebad Trassenheide als einer der ersten europäischen Strände mit dem weltweit gültigen Qualitätszertifikat zertifiziert. Kein weiteres Ostseebad auf der Insel Usedom trägt dieses Siegel.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)