Sæby

Kirche in Sæby am Kattegat an der Ostsee Kirche in Sæby

Die Hafenstadt Sæby liegt im Nordwesten der dänischen Halbinsel Jütland, eigentlich auf der durch den Limfjord abgetrennten Insel Vendsyssel. Sæby ist ein Urlaubsort am Kattegat als Teil der Ostsee, nur wenige Kilometer südlich des Fährhafens Frederikshavn, in Sichtweite der etwa 20 Kilometer entfernten Insel Læsø im Kattegat. Durch den breiten und damit familien- und kinderfreundlichen Sandstrand an der Ostsee gehört Sæby zu den beliebtesten Urlaubszielen in Dänemark. Bis zum Ende des 17. Jahrhunderts hatte Sæby eine große Bedeutung als zentraler Hafen im damaligen Dänemark, bevor es dabei von Frederikshavn überholt wurde. Sæby wurde dann zum beliebten Aufenthaltsort von dänischen Künstlern.

Die Natur rings um Sæby lädt zu erholsamem und abwechslungsreichem Aktivurlaub ganz in Familie ein. Sprichwörtlich sind die breiten Sandstrände am Kattegat als Teil der Ostsee nördlich und südlich von Sæby, allesamt gut erschlossen und leicht zugänglich. Der Nordstrand bei Sæby selbst ist behindertengerecht, auch Lyngså Strand südlich von Sæby ist besonders behindertenfreundlich und weist eine geringe Wassertiefe auf. An allen Strandabschnitten um Sæby wehtr die blaue Flagge. Wenige Kilometer südlich von Lyngså, bei Voerså, befindet sich ein Vogelschutzgebiet. Im Küstenhinterland zwischen Sæby und Lyngså bildet waldiges Hügelland ein ideales Wandergebiet.

Wahrzeichen von Sæby ist seit 2001 die Skulptur „Frau vom Meer“. Die sechs Meter hohe janusköpfige Figur bezieht sich auf das gleichnamige Schauspiel des norwegischen Nationaldichters Henrik Ibsen, der es nach einem Aufenthalt in Sæby verfasst hatte. Die Figur steht im Hafen in direkter Linie zur Kirche St. Marien, die noch aus der bedeutungsvollsten Zeit von Sæby stammt. Sie ist Teil des ehemaligen Karmeliterklosters.

Sæby ist das Abbild eines gemütlichen dänischen Provinzstädtchens mit alten Gebäuden und Gassen, die besonders im Urlaub zum Bummeln einladen. Der Urlaub am Kattegat als Teil der Ostsee im Norden Dänemarks wird durch die hoch entwickelte Infrastruktur inmitten einer jedoch naturbelassenen Umgebung zum Erlebnis. Aktivurlaub wie Tennis, Golf, Kanuwandern oder Radwandern wird ermöglicht durch zahlreiche preiswerte und gleichzeitig komfortable Ferienhäuser, Campingplätze und auch Hotels in und um das Urlaubszentrum Sæby.

Sie können in Sæby Ferienhaus direkt buchen.

Foto: © Luke1ace / wikimedia

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Neues Forschungsprojekt am Deutschen Meeresmuseum Stralsund
2017 war für das Deutsche Meeresmuseum in Stralsund ein ereignisreiches und erfolgreiches Jahr. Uns erreichten viele kreative und gut durchdachte Entwürfe zum Architektenwettbewerb für den Umbau des MEERESMUSEUMs. Aus diesen konnte das Preisgericht einstimmig den Gewinner ermitteln. Im Mai hatten unsere Wissenschaftler erstmals einen in Schweden gestrandeten Grindwal geborgen, seziert und nach Stralsund gebracht.
EDEN Award für Daugavpils
Die lettische Stadt Daugavpils (dt. Dünaburg) liegt mehr als 200 Kilometer von der Ostseeküste entfernt im Dreiländereck mit Litauen und Weißrussland und ist Lettlands zweitgrößte Stadt. 2017 wurde Daugavpils zu einem der faszinierendsten Reiseziele des European Destinations of Excellence oder EDEN Wettbewerbs gekürt. Frühere Gerüchte, dass die geplante Restaurierung der Festung von Daugavpils zu teuer ist, um sich durch die Besucher refinanzieren zu können, sind verstummt. Daugavpils hat sich in kurzer Zeit zu einem der bedeutendsten Tourismusdestinationen Lettlands entwickelt.
Weihnachten in den Stockholmer Schären
Die Schäreninseln entlang der schwedischen Küste sind im Sommer ein beliebtes Reiseziel für internationale Besucher. Ob im Norden vor Luleå, im größten schwedischen Schärengebiet vor Stockholm oder im Süden vor Karlskrona. Im Winter überlassen selbst viele schwedische Sommergäste die Schären sich selbst. So erleben meist nur die wenigen Dauerbewohner, die Einheimische, den Charme des Schärengartens, während Touristen die Städte erkunden.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)