Nienhagen

Gespensterwald bei Nienhagen (Foto: Xaver Kugler/TSM GmbH) Gespensterwald bei Nienhagen (Foto: Xaver Kugler/TSM GmbH)

Nienhagen - lange unentdeckt
Das kleine Ostseebad Nienhagen liegt fast genau zwischen den benachbarten Ostseebädern Heiligendamm und Warnemünde. Nach der Ersterwähnung in der Mitte des 13. Jahrhunderts trat der Ort erst zu Beginn des 20. Jahrhunderts als Badeort hervor. Der Badebetrieb begann 1909 und war wohl das Ergebnis der touristischen Erschließung der gesamten Region zwischen den Seebädern Warnemünde, Heiligendamm und Kühlungsborn. Erst zu diesem Zeitpunkt erwachte das Dorf Nienhagen aus dem jahrhundertelangen Dornröschenschlaf. 1929 wurde ihm der Titel Seebad zuerkannt. Bis dahin hatte der Maler Lovis Corinth den kleinen verträumten Ort als Ort für sein künstlerisches Schaffen entdeckt, er verbrachte zwischen 1909 und 1917 längere Zeit in Nienhagen. Die Entwicklung zum Badeort schlug sich auch in der Ortsgestaltung nieder. Vor allem die Hauptzufahrt zum Strand bietet verschiedene gastronomische Angebote und Einkaufsmöglichkeiten.

Natur-Urlaub in Nienhagen
Schon die Zufahrt zum Strand lässt erahnen, in welcher außergewöhnlichen Lage sich das kleine Ostseebad Nienhagen befindet. Charakteristisch für das Ostseebad Nienhagen ist die geschützte Lage östlich eines Buchen-Hochwalds, der direkt an die Kliffküste grenzt. Der Platz vor dem Strandzugang erlaubt einen weiten Blick über die Ostsee, denn die Kliffküste erhebt sich hier einige Meter über den Meeresspiegel. In der Ferne kann der Betrachter die Schiffe auf der Reede des Rostocker Hafens erkennen. Wer sich dann nach links in den sich unmittelbar anschließenden Wald begibt, wird dem Namen zustimmen. Denn die durch Wind beeinflussten Wuchsformen der Bäume gaben ihm den Namen „Gespensterwald“. Daraus machten die Nienhäger geich ein ganzes Fest, das jährlich gefeierte „Gespensterwaldfest“. Das Ostseebad Nienhagen bietet vor allem für Wanderer, Radler und Skater gut ausgebaute Wege in die Umgebung. Nienhagen wird direkt vom Fernradweg der Ostsee tangiert. Auf diesem gut asphaltierten Weg fühlen sich natürlich auch die Inline-Skater wie zuhause. Zu einem naturnahen Urlaub in Nienhagen gehört, dass der Urlauber den praktizierten Umweltschutz auf Schritt und Tritt spürt. Sowohl der Strand als auch der Küstenwald und das Hinterland der Ostseeküste gehören zum Kapital des Ostseebades Nienhagen, dessen Pflege und Erhaltung die Voraussetzung für die weitere Entwicklung als Seebad ist. Neuartige Atrraktion ist die Anlage eines künstlichen Riffs für die Fischereiforschung vor dem Strand von Nienhagen, dessen Arbeitsplattform von der Promenade aus zu sehen ist.

Urlaub mit Service
Das Ostseebad Nienhagen punktet mit einem Angebot an Qualitätsurlaub, der regelmäßig zertifiziert wird. Ständig werden die klimatischen Eigenschaften und die Luftqualität streng überwacht. Die einwandfreie Badewasserqualität und der umfassende Service am bewachten Badestrand sind die Voraussetzungen für die „Blaue Flagge“. Dieses internationale Zertifikat für sauberes Wasser und gepflegte Strände wurde dem Ostseebad Nienhagen 2011 zum vierten Mal verliehen und muss jährlich erneuert werden. Nicht zufällig sind in Nienhagen nach 1990 weitere Ferienanlagen neu errichtet worden. Sie machen das Ostseebad Nienhagen zu einem Geheimtipp inmitten der Region mit hoch entwickelter touristischer Infrastruktur.

Sie können in Nienhagen Ferienhaus direkt buchen.

Sehenswürdigkeiten in Mecklenburg.


Ostseebad Nienhagen (Quelle: Geobasisdaten siehe Impressum)


Foto: Xaver Kugler/TSM GmbH

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Außergewöhnliche Winter-Events auf Usedom
Zwei für den Winter eher untypische Veranstaltungen sind vom 26. bis 28. Januar auf der Insel Usedom zu erleben. Während die Weltmeisterschaften im Strandkorbsprint - das Winterstrandkorbfest - ihren Austragungsort von Zinnowitz nach Ahlbeck verlagert haben, antwortet Zinnowitz mit dem erstmaligen Snow Volleyball-Wochenende. Beide Veranstaltungen lassen erfahrungsgemäß die Zuschauer mitfiebern.
Neues Forschungsprojekt am Deutschen Meeresmuseum Stralsund
2017 war für das Deutsche Meeresmuseum in Stralsund ein ereignisreiches und erfolgreiches Jahr. Uns erreichten viele kreative und gut durchdachte Entwürfe zum Architektenwettbewerb für den Umbau des MEERESMUSEUMs. Aus diesen konnte das Preisgericht einstimmig den Gewinner ermitteln. Im Mai hatten unsere Wissenschaftler erstmals einen in Schweden gestrandeten Grindwal geborgen, seziert und nach Stralsund gebracht.
EDEN Award für Daugavpils
Die lettische Stadt Daugavpils (dt. Dünaburg) liegt mehr als 200 Kilometer von der Ostseeküste entfernt im Dreiländereck mit Litauen und Weißrussland und ist Lettlands zweitgrößte Stadt. 2017 wurde Daugavpils zu einem der faszinierendsten Reiseziele des European Destinations of Excellence oder EDEN Wettbewerbs gekürt. Frühere Gerüchte, dass die geplante Restaurierung der Festung von Daugavpils zu teuer ist, um sich durch die Besucher refinanzieren zu können, sind verstummt. Daugavpils hat sich in kurzer Zeit zu einem der bedeutendsten Tourismusdestinationen Lettlands entwickelt.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)