Klintholm Havn

Blick über die Insel Møn Blick über die Insel Møn

Klintholm Havn auf der dänischen Insel Møn im Süden Dänemarks vereint eine Reihe von Besonderheiten. Die weithin bekannten Kreideklippen von Møn sind nur wenig östlich gelegen, Klintholm selbst liegt an der Südküste der Insel an einer langgestreckten Bucht. Ruhe, Idylle, scheinbar stressfreie Tage bestimmen den Alltag in dem alten Fischerdorf Klintholm Havn. Es erstaunt immer wieder, Klintholm Havn besitzt sehr viel Bed & Breakfast und auch Ferienhäuser sind hier eher eine Rarität. Die Ferienanlage „Danland“ direkt am Hafen gelegen, mit einer großartigen Marina ausgestattet und einem seichten Zugang zum Meer ist die Einzige weit und breit, wo sich mehrere, oft deutsch sprechende Urlauber auf engstem Raum begegnen. So gesehen ist Klintholm Havn schon so etwas wie ein Geheimtipp unter den Ruhesuchenden und den Erholungsreisenden.

Klintholm Havn kann als Zentrum einer kleinen eigenen Urlaubswelt gelten, die sich auf der Insel Møn herausgebildet hat. Der Ort ist umgeben von einer Natur, die zu Abenteuer, Spaziergängen, Wanderungen und Radtouren einlädt. Im strahlenden Weiß und einem wärmenden Beige brechen Klippen, die berühmten Kreideklippen von Møn auf einer Länge von mehr als 7 km steil ins Meer. Gleichnisse zu Rügen drängen sich auf. Dem Rügener Königsstuhl entspricht auf Møn auch in der Höhe der markanteste und höchste Punkt der fast senkrecht aufsteigenden Kreideklippe, der Dronningstolen, der Königinnenstuhl. Mehrere Treppen führen vom Hochufer an den Strand, dessen Charakter motiviert, die Klippen für eine geologische Untersuchung näher zu erkunden. Besonders nach den Stürmen lassen sich hier Donnerkeile, versteinerte Seeigel und Schwämme sowie die heiß begehrten Klappersteine finden.

Wenn die Sonne hier in Klintholm Havn im Meer versinkt, im Sommer die Grillen zirpen und im Winter Eiskristalle im warmen Licht tanzen, sind es Momente, die wie eine Ewigkeit währen und dennoch für Künstler, Literaten und andere Inspirationen wecken können. Man vermutet, dass die „Dänische Kalkmalerei“, deren Werke in vielen, ausschließlich steinernen Kirchen zu sehen sind und die gleichzeitig zum dänischen Kulturerbe gehören, ihren Ursprung in Klintholm Havn hat.

Foto: Niels Thye/VisitDenmark

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Weihnachten in den Stockholmer Schären
Die Schäreninseln entlang der schwedischen Küste sind im Sommer ein beliebtes Reiseziel für internationale Besucher. Ob im Norden vor Luleå, im größten schwedischen Schärengebiet vor Stockholm oder im Süden vor Karlskrona. Im Winter überlassen selbst viele schwedische Sommergäste die Schären sich selbst. So erleben meist nur die wenigen Dauerbewohner, die Einheimische, den Charme des Schärengartens, während Touristen die Städte erkunden.
Das Rigaer Jugendstilzentrum
Das Museum entstand bereits 1903 und befindet sich in der Alberta-Straße 12, die von den bekannten lettischen Architekten Konstantīns Pēkšēns und Eižens Laube entworfen wurde. In den letzten Jahren hat sich die ursprünglich begrenzte Museumssammlung in eine einzigartige Sammlung von Jugendstilobjekten mit 6.400 Exponaten verwandelt. Ein Teil der Sammlung wird im Untergeschoss des Jugendstilzentrums gezeigt, wo man sich eingehend über das Erbe der Jugendstilarchitektur in Riga informieren und die interaktiven Elementen nutzen kann.
Weihnachtszauber in Lübeck
Lübeck lädt mit seinen Weihnachtsmärkten zu einem stimmungsvollen Adventserlebnis ein und hat gleich zwei Überraschungen in petto: Das Weihnachtswunderland für Kinder zieht zum Europäischen Hansemuseum und das „Hoghehus“ am Koberg wird erstmalig zum Kunsthandwerkermarkt. Insgesamt verzaubern zehn Weihnachtswelten die Gäste der Weihnachtsstadt, wir wünschen viel Spaß!

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)