Hansestadt Lübeck

Museumshafen (Foto: Torsten Krüger/www.luebeck-tourismus.de) Museumshafen (Foto: Torsten Krüger/www.luebeck-tourismus.de)

Die im 12. Jahrhundert gegründete spätere Hansestadt Lübeck entwickelte sich bis zum Spätmittelalter zur zweitgrößten und einer der mächtigsten deutschen Städte. Bis 1937 behielt sie den im 14. Jahrhundert erworbenen Status einer Freien Reichsstadt, heute ist sie mit 215.000 Einwohnern die zweitgrößte Stadt Schleswig-Holsteins. Nicht nur die „schönste Tochter“ Lübecks, das Ostseeheilbad Travemünde, sondern auch die Stadt selbst ist ein Touristenziel von internationaler Bedeutung. Viele skandinavische Gäste erreichen die Stadt über Deutschlands größten Fährhafen.

Vor allem der wasserumflossene mittelalterliche Stadtkern ist trotz Kriegszerstörungen eine Sehenswürdigkeit ersten Ranges und seit 1987 UNESCO-Weltkulturerbe. Lübeck besitzt eine einzigartige Museumslandschaft: St.-Annen-Museum, Holstentor und Burgkloster, dazu das Buddenbrookhaus zum Gedenken an die Brüder Mann, Schiffergesellschaft, Günter-Grass-Haus, die fünf Kirchen und das Zeughaus sind einige der bekanntesten. Mit der modernen Musik- und Kongresshalle gegenüber der Altstadt, der Kunsthalle St. Annen, dem Marionettentheater und solchen internationalen Kulturhöhepunkten wie den Nordischen Filmtagen trägt die Hansestadt Lübeck zu Recht den Titel einer Kulturhauptstadt Schleswig-Holsteins. Zu den besonderen Lübecker Traditionen gehört die Marzipanherstellung. Mehrere Unternehmen exportieren den Rohstoff dafür in die ganze Welt.

Die Hansestadt Lübeck ist ein einzigartiges Ensemble aus deutscher Geschichte, vor allem in Form der mittelalterlichen Backsteinarchitektur, aus Hinterlassenschaften von allein drei Nobelpreisträgern (Thomas Mann, Willy Brandt und Günter Grass) und moderner Kulturrezeption. Sie hat für jeden Gast damit einen hohen Erlebniswert.

Sehenswürdigkeiten in Lübeck und Holstein.

Foto: Torsten Krüger/www.luebeck-tourismus.de

 

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Das Rigaer Jugendstilzentrum
Das Museum entstand bereits 1903 und befindet sich in der Alberta-Straße 12, die von den bekannten lettischen Architekten Konstantīns Pēkšēns und Eižens Laube entworfen wurde. In den letzten Jahren hat sich die ursprünglich begrenzte Museumssammlung in eine einzigartige Sammlung von Jugendstilobjekten mit 6.400 Exponaten verwandelt. Ein Teil der Sammlung wird im Untergeschoss des Jugendstilzentrums gezeigt, wo man sich eingehend über das Erbe der Jugendstilarchitektur in Riga informieren und die interaktiven Elementen nutzen kann.
Weihnachtszauber in Lübeck
Lübeck lädt mit seinen Weihnachtsmärkten zu einem stimmungsvollen Adventserlebnis ein und hat gleich zwei Überraschungen in petto: Das Weihnachtswunderland für Kinder zieht zum Europäischen Hansemuseum und das „Hoghehus“ am Koberg wird erstmalig zum Kunsthandwerkermarkt. Insgesamt verzaubern zehn Weihnachtswelten die Gäste der Weihnachtsstadt, wir wünschen viel Spaß!
DANCE MASTERS! Best of Irish Dance in Heringsdorf
Tanzen wird in diesem Jahr auf der Sonneninsel besonders groß geschrieben – die Veranstaltungen reichen von „Usedom tanzt“ bis hin zu „tanzen wie & mit den Stars“. Wesentlich professioneller und „irischer“ allerdings geht es am Januar 2018 in Heringsdorf mit den DANCE MASTERS zu. Entlang der fesselnden Love-Story von Patrick und Kate erleben Sie das Beste aus über 200 Jahren irischer Musik- und Stepptanzgeschichte! Zwölf der weltweit besten Irish-Stepdancers wirbeln und „clicken“ in atemberaubendem Tempo über die Bühne und scheinen die Gravitation oft einfach aufzuheben.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)