Landeshauptstadt Kiel

Windjammerparade Windjammerparade

Stadt mit Tradition
Die Stadt Kiel ist zwar mit ihrer Gründung im 13. Jahrhundert keine der ältesten Städte an der deutschen Ostseeküste, aber zweifellos eine der bedeutendsten. Die Lage der Stadt Kiel an der Kieler Förde, einer 17 Kilometer langen Schmelzwasserrinne, die in die Kieler Bucht übergeht, bestimmte ihre Beziehung zum Meer und damit den maritimen Charakter. Nach der Verleihung des Stadtrechts 1242 stand die Stadt lange im Schatten der beiden Ostseestädte Lübeck und Flensburg. Bis 1864 wurde es zusammen mit dem herzogtum Holstein von Dänemark verwaltet, obwohl es meistens Bestandteil des Deutschen Reiches war. Erst als Kiel dann nach der Zugehörigkeit zu Preußen seit 1871 zum Reichskriegshafen ausgebaut wurde, nahm die Stadt eine rasante Entwicklung und ist heute mit 232.000 Einwohnern nicht nur die größte Stadt Schleswig-Holsteins, sondern die nördlichste deutsche Großstadt.

Kiel maritim
Wie keine andere deutsche Großstadt ist Kiel vom Hafen geprägt. Seit 1882 wird jährlich Ende Juni die Kieler Woche gefeiert, das größte Segelsportereignis der Welt. Damit in Verbindung steht das größte Sommerfest Nordeuropas. Der 1895 eröffnete Nord-Ostsee-Kanal, die meistbefahrene Wasserstraße der Welt, mündet mit einer Schleuse im Kieler Ortsteil Holtenau in die Kieler Förde. Eine besondere Bedeutung besitzt der Tiefwasserhafen von Kiel an der Ostsee. Passagierfähren fahren von Kiel nach Göteborg, Oslo und Klaipeda, Frachtfähren nach St. Petersburg. Als Kreuzfahrthafen steht Kiel im ständigen Wettstreit mit Rostock-Warnemünde um die häufigsten Anläufe in der Saison, mehrere Kreuzliner haben Kiel als Heimathafen.

Ausflugsziel Kiel
Ob Norwegenkai, Schwedenkai, das modernistische Gebäudeensemble Hörn im Hafenbereich, Schiffahrtsmuseum, Opernhaus, Alter Markt, die Dänische Straße in der Innenstadt als Bezug zu historischen Verbindungen, der Botanische Garten als einer der ältesten seiner Art in Deutschland, und nicht zuletzt das international renommierte Meeresforschungszentrum IFM/Geomar – die Ostseestadt Kiel kann mit einer Vielzahl von Ausflugszielen aufwarten, die jeden Urlaub an der Ostsee in Holstein und Schleswig zum Erlebnis machen. Einzigartig stellen sich natürlich die Kanalschleusen in Holtenau dar, ein Erlebnis für die ganze Familie im Urlaub. Das nahegelegene Molfsee beherbergt Norddeutschlands größtes Freilichtmuseum mit einer Sammlung aus zahlreichen historischen Gebäuden und Landschaften aus Schleswig-Holstein.

Wassersport in und um Kiel
Die Kieler Förde ist mit alleine neun Sportboothäfen, mehreren Badestränden und dem Steilufer in Friedrichsort ein einzigartiger Anziehungspunkt für Erholungssuchende. Neuerdings ist Kiel einer der Endpunkte der Deutschen Fährstraße Kiel-Bremervörde. Eine Ausnahmestellung im Wassersport Kiels nimmt der traditionsreiche Kieler Yachtklub ein. Er ist nicht nur Hauptorganisator der Kieler Woche, sondern hat 1936 und 1972 auch die beiden olympischen Segelregatten in Kiel organisiert.

Sie können in Kiel Ferienhaus direkt buchen.

Sehenswürdigkeiten in Holstein.

Foto: Michael Henry/pixelio.de

 

Foto: © Michael Henry / pixelio.de

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Eis-Skulpturenfestival in Jelgava
Die drei baltischen Länder Estland, Lettland und Litauen nehmen im Ostseeraum eine gewisse Sonderstellung ein. Geographisch liegen sie eher in Nordeuropa, die nahe Ostsee bewirkt jedoch ein milderes Klima als auf vergleichbaren Breitengraden. Dennoch haben sich hier typisch nordische Traditionen etabliert. Zu denen gehört auch der Umgang mit Eis.
Dänemark auf Usedom
Nicht von Usedom, aber von der Rügens kleiner Nachbarinsel Hiddensee aus kann man bei klarem Wetter die dänische Insel Møn mit ihren markanten Kreidefelsen erkennen. Ein Zeichen dafür, dass rund um die Ostsee alles ziemlich nahe beieinander liegt. Nicht zu reden von den historischen Gemeinsamkeiten und Zwistigkeiten durch die Jahrhunderte. Das Usedomer Musikfestival hat von Anfang an das Ziel, die Musik des Ostseeraumes zu präsentieren und einem möglichst breiten Publikum nahezubringen. Die kommende Auflage dieses überregional bedeutsamen Festivals hat 2017 das nördliche Nachbarland Dänemark im Fokus.
Westpommersche Segelroute
Die Ostseeküste im Westen Polens ist größtenteils eine durchgängige Ausgleichsküste. Sie beginnt an der Swine (Świna), einem Mündungsarm der Oder, die hier die Inseln Usedom und Wollin trennt, und reicht bis zur Danziger Bucht. Der Ausbau der touristischen Infrastruktur umfasst auch die Möglichkeiten für Freizeitsegler. Die Hauptstadt der Wojewodschaft Westpommern ist Stettin (Szczecin), das einige Kilometer oderaufwärts liegt, aber ebenfalls ein maritimes Zentrum der gesamten Region darstellt.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)