Trelleborg

Fährhafen von Trelleborg in Schweden Fährhafen von Trelleborg

Ähnlich wie Malmö und Helsingborg wird die Stadt Trelleborg als ein Tor nach Schweden bezeichnet. Trelleborg wirkt auf den ersten Blick fast wie ein unscheinbarer Ort an der Ostsee. Wären da nicht die direkten Fährverbindungen beispielsweise nach Travemünde, Rostock, Sassnitz oder das polnische Swinemünde, würde man vielleicht diesen Ort wahrscheinlich nur in den Schatten vom dänischen Kopenhagen und den schwedischen Städten Malmö und Helsingborg stellen.

Man könnte es auch anders zusammenfassen. Trelleborg befindet sich zwar im Süden Schwedens, wird aber von einer Vielzahl von kleineren Orten umgeben und ist somit zugleich ein wunderbarer Urlaubsort für Städtetourismus in Schweden und Ausgangsort für Tagesausflüge. Beispielweise in die dänische Hauptstadt Kopenhagen oder auch in das naturreiche Hinterland. Übrigens befindet sich unweit von Trelleborg als der südlichsten Stadt Schwedens mit der Landzunge Smygehuk der geografisch südlichste Punkt Schwedens. Das Panorama, welches sich dann vor den Toren Trelleborgs über die offene Ostsee hinweg bietet, gehört mit zu den am meisten gewählten Fotomotiven an der Südküste Schwedens.

Mit einer angemieteten Ferienwohnung in Trelleborg in Schweden lassen sich nicht nur wunderschöne Naturerlebnisse erforschen, sondern ebenso eine sehr alte fast mystische Geschichte rund um die kleine Stadt an der Ostsee. Wie alt die Besiedlungsgeschichte am südlichsten Punkt Schwedens ist, mag man nur erahnen. In unmittelbarer Nähe von Trelleborg findet man auch die Skegriedösen, welche mit einem Alter von über 5000 Jahren datiert werden. Der Langdolmen wird umgeben von 18 Steinen, deren magische Anziehungskraft man zwar nicht bestätigen kann, dennoch wird der Ort gern besucht. Die dort getätigten Ausgrabungen befinden sich im Trelleborg Museum und lassen eine noch viel tiefer greifende Geschichte erahnen. Zu den anderen Sehenswürdigkeiten von Trelleborg zählen gewiss auch die sich im Stadtzentrum befindliche, zum Teil original nachgebaute Trelleborg als neu entdeckter archäologischer Fund sowie das Kunstmuseum Ebbehall.

Sie können in Trelleborg Ferienhaus direkt buchen.

Foto: © wikipedia / Kreyonebelwind

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Usedomer Heringswochen: „Silber des Meeres“ in kulinarischen Variationen
Jedes Jahr im Frühling widmen sich die Usedomer Heringswochen dem „Silber des Meeres“. Vom 3. März bis 14. April 2018 servieren insgesamt 25 Restaurants zwischen Ahlbeck und Freest ihren Gästen Hering in unzähligen köstlichen Variationen. Traditionell eröffnet die Heringsgala im Strandhotel Seerose in Kölpinsee die Heringswochen, der Abschluss wird mit einem großen Heringsfest auf dem Koserower Seebrückenvorplatz gefeiert. Authentisches über die Küstenfischerei erfahren die Gäste auf Führungen zu den Usedomer Fischern am Strand von Ahlbeck und Bansin.
Krumminer Naturhafen setzt mit Korkenkampagne und Kranichschutz auf besondere Nachhaltigkeit
Der Naturhafen Krummin startet als erster Partner auf der Insel Usedom in Zusammenarbeit mit dem NABU eine Korksammelaktion. Hintergrund des Ganzen ist die im November 1994 vom NABU Hamburg ins Leben gerufene Korkkampagne. Bundesweit gibt es heute über 1.200 offizielle Sammelstellen und jetzt auch mit dem Naturhafen Krummin eine Hauptsammelstelle auf Usedom.
Trassenheide erhält Zertifikat für sicheren Strand als „Lifeguarded Beach“
Das Ostseebad Trassenheide im Norden der Insel Usedom wurde jüngst durch die International Life Saving Federation of Europe (ILSE) als „Lifeguarded Beach“ mit dem roten Banner rezertifiziert. Bereits im Jahr 2009 wurde das Ostseebad Trassenheide als einer der ersten europäischen Strände mit dem weltweit gültigen Qualitätszertifikat zertifiziert. Kein weiteres Ostseebad auf der Insel Usedom trägt dieses Siegel.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)