Simrishamn Kivik

Kiviks marknad Ostseeurlaub Schweden Kiviks Markt

Die Hafenstadt Simrishamn liegt an der südöstlichen Küste Schwedens am südlichen Ende der Hanö-Bucht an der Ostsee. Simrishamn gehört zur Provinz Skåne und stand damit bis 1658 unter dänischer Herrschaft. Die ersten Erwähnungen gehen in das 12. Jahrhundert zurück, durch die exponierte Lage war Simrishamn immer schon ein bedeutender Hafen. Bis in die 1980er Jahre hinein hatte Simrishamn Schwedens größte Fischereiflotte. Heute besteht eine Fährverbindung zum Hafen von Allinge auf der dänischen Ostsee-Insel Bornholm. Simrishamn ist der größte Ort an der langen Küstenstrecke zwischen Ystad und Åhus. Nördlich und südlich von Simrishamn befinden sich zahlreiche pittoreske Fischerdörfer: Vitemölla, Kivik, Vik, Baskemölla, Brantevik, Gislövshammar und Skillinge. Jeder Ort hat seinen spezifischen Charakter und ist einen Besuch wert.

Spuren aus der Geschichte gibt es reichlich und damit zahlreiche Ausflugstipps für Urlauber an der schwedischen Ostseeküste, die gerne die Ferienhäuser und Campingplätze in und um Simrishamn nutzen.
Glimmingehus wenige Kilometer südwestlich von Simrishamn ist die am besten erhaltene mittelalterliche Burg Schwedens, die seit 500 Jahren faktisch unverändert und vor allem unzerstört blieb. Durch den guten Zustand kann sich der Urlauber heute noch ein sehr plastisches Bild von den Zuständen vor Jahrhunderten machen, vor allem in der als Museum eingerichteten Küche. In der Sommersaison finden hier verschiedene Veranstaltungen zum Thema Mittelalter statt.

Der Nationalpark Stenshuvud nördlich von Simrishamn umfasst ein 380 Hektar großes Gebiet an der Küste der Hanöbucht. Stenshuvud (Steinkopf) zählt zu den arten- und variationsreichsten schwedischen Nationalparks, zahlreiche archäologische Funde und kulturgeschichtliche Denkmäler erinnern an die Vergangenheit. Vom 97 Meter hohen Berg Stenshuvud reicht der Blick bei klarer Sicht bis nach Bornholm.

Unmittelbar oberhalb des Nationalparks liegt der Ort Kivik, der zur Kommune Simrishamn gehört. Kivik ist bekannt durch das größte schwedische Apfelanbaugebiet mit dazugehöriger Verarbeitung.
Jährlich ist Kivik für mehrere Tage Schauplatz von Kiviks Marknad, dem größten Markt Schwedens mit jahrhundertelanger Tradition, zu dem sich allein 2009 etwa 150.000 schau-, kauf- und vergnügungssüchtige Gäste versammeln. Die gesamte Küstenstrecke zwischen Simrishamn und Kivik bietet fast unbegrenzte Möglichkeiten für den Familienurlaub in Schweden, mit Badestränden, Ausflugszielen aus Kultur, Geschichte und Natur sowie einer genügenden Zahl von Ferienhäusern und Campingplätzen.

Sie können in Simrishamn Ferienhaus direkt buchen.
Sie können in Kivik Ferienhaus direkt buchen.

Foto: © jorchr / wikimedia

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Usedomer Heringswochen: „Silber des Meeres“ in kulinarischen Variationen
Jedes Jahr im Frühling widmen sich die Usedomer Heringswochen dem „Silber des Meeres“. Vom 3. März bis 14. April 2018 servieren insgesamt 25 Restaurants zwischen Ahlbeck und Freest ihren Gästen Hering in unzähligen köstlichen Variationen. Traditionell eröffnet die Heringsgala im Strandhotel Seerose in Kölpinsee die Heringswochen, der Abschluss wird mit einem großen Heringsfest auf dem Koserower Seebrückenvorplatz gefeiert. Authentisches über die Küstenfischerei erfahren die Gäste auf Führungen zu den Usedomer Fischern am Strand von Ahlbeck und Bansin.
Krumminer Naturhafen setzt mit Korkenkampagne und Kranichschutz auf besondere Nachhaltigkeit
Der Naturhafen Krummin startet als erster Partner auf der Insel Usedom in Zusammenarbeit mit dem NABU eine Korksammelaktion. Hintergrund des Ganzen ist die im November 1994 vom NABU Hamburg ins Leben gerufene Korkkampagne. Bundesweit gibt es heute über 1.200 offizielle Sammelstellen und jetzt auch mit dem Naturhafen Krummin eine Hauptsammelstelle auf Usedom.
Trassenheide erhält Zertifikat für sicheren Strand als „Lifeguarded Beach“
Das Ostseebad Trassenheide im Norden der Insel Usedom wurde jüngst durch die International Life Saving Federation of Europe (ILSE) als „Lifeguarded Beach“ mit dem roten Banner rezertifiziert. Bereits im Jahr 2009 wurde das Ostseebad Trassenheide als einer der ersten europäischen Strände mit dem weltweit gültigen Qualitätszertifikat zertifiziert. Kein weiteres Ostseebad auf der Insel Usedom trägt dieses Siegel.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)