Båstad

Båstad an der Ostsee in Schweden Båstad, Blick auf den Hafen

Båstad an der schwedischen Küste des Kattegat als Teil der Ostsee gehört zu den bekanntesten touristischen Zielen in Schweden. Båstad ist gleichzeitig der nördlichste Ort in der Provinz Skåne län, direkt an der Laholms Bucht, einem beliebten Badeparadies in Schweden.

Bislang hat Båstad auf sportliche Weise auf sich aufmerksam gemacht. Båstad an der Ostsee ist eines der wichtigsten Zentren, wenn es um das schwedische Tennisspiel geht. Hier in Båstad werden die schwedischen Tennis Open Air Turniere ausgetragen, zu denen oft mehr als 6000 Zuschauer kommen. Entsprechend hoch ist der Bedarf an Hotels und Ferienwohnungen in Båstad. Und seitdem der Outdoorsport in Båstad mit zu den begehrten Reisearten in Schweden zählt, sind Ferienwohnungen in Båstad immer eine gefragte Adresse.

Doch man muss nicht Tennis spielen können, um in Båstad an der Ostsee Urlaub zu machen. Båstad bewegt sich in einer wunderschönen landschaftlich reizvollen Natur und öffnet sich entlang der Westküste Schwedens, die mit weißsandigen Stränden und felsenartigen Kliffen immer wieder für einzigartige Momente und Panoramen sorgt. Hier schätzt man den Fahrradtourismus in Schweden und hier liebt man es, im Urlaub zu baden, zu entspannen, zu relaxen oder mit Nordic Walking eine Küstenwanderung zu unternehmen. Wo Sport im Urlaub auf dem Programm steht, ist der Begriff Wellness oder Medical Wellness oft nicht weit entfernt. Wer in der Geschichte von Båstad forscht, entdeckt, dass es Behandlungen, die heute mit dem Begriff Wellness an der Ostsee zertifiziert werden, bereits seit dem 18. Jahrhundert existieren.

Eine einzigartige Attraktion ist der Bovigården in Broarp nahe Båstad als Nachbildung eines Bronzezeithauses. Rund um das 19 Meter lange Haus kann das Leben in der Bronzezeit vor mehr als 2800 Jahren nachempfunden werden.

Sie können in Båstad Ferienhaus direkt buchen.

Foto: © wikimedia Fred J

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Usedomer Heringswochen: „Silber des Meeres“ in kulinarischen Variationen
Jedes Jahr im Frühling widmen sich die Usedomer Heringswochen dem „Silber des Meeres“. Vom 3. März bis 14. April 2018 servieren insgesamt 25 Restaurants zwischen Ahlbeck und Freest ihren Gästen Hering in unzähligen köstlichen Variationen. Traditionell eröffnet die Heringsgala im Strandhotel Seerose in Kölpinsee die Heringswochen, der Abschluss wird mit einem großen Heringsfest auf dem Koserower Seebrückenvorplatz gefeiert. Authentisches über die Küstenfischerei erfahren die Gäste auf Führungen zu den Usedomer Fischern am Strand von Ahlbeck und Bansin.
Krumminer Naturhafen setzt mit Korkenkampagne und Kranichschutz auf besondere Nachhaltigkeit
Der Naturhafen Krummin startet als erster Partner auf der Insel Usedom in Zusammenarbeit mit dem NABU eine Korksammelaktion. Hintergrund des Ganzen ist die im November 1994 vom NABU Hamburg ins Leben gerufene Korkkampagne. Bundesweit gibt es heute über 1.200 offizielle Sammelstellen und jetzt auch mit dem Naturhafen Krummin eine Hauptsammelstelle auf Usedom.
Trassenheide erhält Zertifikat für sicheren Strand als „Lifeguarded Beach“
Das Ostseebad Trassenheide im Norden der Insel Usedom wurde jüngst durch die International Life Saving Federation of Europe (ILSE) als „Lifeguarded Beach“ mit dem roten Banner rezertifiziert. Bereits im Jahr 2009 wurde das Ostseebad Trassenheide als einer der ersten europäischen Strände mit dem weltweit gültigen Qualitätszertifikat zertifiziert. Kein weiteres Ostseebad auf der Insel Usedom trägt dieses Siegel.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)