Fünen-Langeland Dänemark

Sundbrücke in Svendborg, Insel Fünen, Dänemark Sundbrücke in Svendborg / Südfünen

Die Insel Fünen liegt im Zentrum des dänischen Inselreiches, zwischen der Halbinsel Jütland im Westen und der Insel Seeland im Osten. Im Süden von Fünen schließt sich das beliebte Wassersportrevier der „Dänischen Südsee“ an. Fünen ist nach Seeland und dem nördlichen Teil Jütlands die drittgrößte Insel Dänemarks. Größte Stadt Fünens ist Odense mit etwa 187.000 Einwohnern. Damit ist sie die drittgrößte Stadt Dänemarks. Odense ist Geburtsort des Dichters Hans Christian Andersen. Er wird in ganz Dänemark, besonders aber in seiner Geburtsstadt Odense, außerordentlich verehrt.
Die Insel Fünen bildet durch ihre zentrale Lage ein wichtiges Bindeglied im innerdänischen Verkehr. Über teils spektakuläre Brückenbauten ist die Insel mit ihren Nachbarinsel Langeland und Seeland verbunden. Die Brücke über den Kleinen Belt zwischen Middelfart und Fredericia, die älteste Hängebrücke Europas, führt zur Halbinsel Jütland, kleine Brücken führen über die Insel Tåsinge nach Langeland. Seit 1998 überspannt eine Brücke auch die Meerenge Großer Belt zwischen Fünen und Seeland.

Die „Dänische Südsee“ ist eines der beliebtesten Urlaubsziele in Dänemark. Ausgangspunkt für viele Aktivitäten ist die Stadt Svendborg am Übergang zur Insel Tåsinge. Dieses einzigartige Wassersportrevier mit vielen kleinen Inseln und einer insgesamt vor der offenen See geschützten Südlage umfasst die gesamte Region des Kleinen Belt und der Inseln Fünen, Ærø, Als und Langeland bis zur deutschen Ostseeküste zwischen Flensburg und Kiel. Zahlreiche Sehenswürdigkeiten bereichern einen Urlaub auf Fünen. Viele gut erhaltene Herrensitze stehen als Zeugen für die alte dänische Kulturlandschaft. Mediterranes Flair begeistert dagegen heute die Urlauber, die natürlich ihren elementaren Interessen, dem Baden und Angeln in der Ostsee, ausgiebig frönen können.

Fünen ist durch Brücken mit der östlichen Nachbarinsel Langeland über die kleinen Inseln Tåsinge und Siø verbunden. Langeland ist 52 Kilometer lang, aber nur bis zu 11 Kilometer breit. Besonders der Süden ist touristisch interessant, vom Inselhauptort Rudkøbing verkehrt eine Fähre zur südlich von Fünen gelegenen und landschaftlich äußerst reizvollen Insel Ærø. Der dortige Hauptort Æroskøbing gilt als schönste Stadt Dänemarks.

Foto: © Preben Eider/VisitDenmark

Brandts Galerie in Odense, Insel Fünen

Odense

Als typisch dänische Stadt kann Odense gelten. Die größte Stadt der Insel Fünen ist gleichzeitig die drittgrößte...
Middelfart, Insel Fünen, Dänemark

Middelfart

An der Strecke Flensburg und Kopenhagen, an der engsten Stelle des Kleinen Belt, dort liegt Middelfart, eine Stadt mit knapp 14.000 Einwohnern....
Kirche in Assens Ostsee Fünen Dänemark

Assens

Die kleine Stadt Assens liegt an der Westküste der dänischen Insel Fünen, direkt am Kleinen Belt. Diese Meerenge verbindet die...
Blick auf Fåborg auf der Insel Fünen

Fåborg

Man sagt der Kleinstadt Fåborg auf der dänischen Insel Fünen nach, sie sei nicht nur idyllisch, sondern auch wunderschön...
Svendborg auf Fünen in Dänemark

Svendborg

Die zweitgrößte Stadt auf der dänischen Insel Fünen besitzt eine einzigartige Lage inmitten eines Archipels von kleinen...
Valdemars Slot Tasinge Dänemark Ostsee

Tåsinge

Die Insel Tåsinge in der dänischen Südsee liegt unmittelbar südlich der zweitgrößten dänischen Insel...
Schloss Nyborg Fünen Dänemark Ostsee

Nyborg

Die Stadt Nyborg liegt auf der Insel Fünen direkt am Großen Belt an der dänischen Ostseeküste. Die Meerenge verbindet...
Kerteminde Fünen Dänemark Ostsee

Kerteminde

Die Kleinstadt Kerteminde liegt im Nordosten der dänischen Ostseeinsel Fünen direkt an der Meerenge Großer Belt. Kerteminde ist...
Ærøskøbing auf der dänischen Insel Ærø

Ærøskøbing

Inmitten einer unvergleichlichen Inselwelt im Süden Dänemarks, im Dreieck zwischend den Inseln Als, Fünen und Langeland liegt auf...
Schloss Tranekær auf Langeland (Foto © Bob Krist/VisitDenmark)

Rudkøbing

In einer landschaftlich außerordentlich reizvollen Umgebung, inmitten der Inselwelt der „Dänischen Südsee“, liegt die...

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Der Garten des Schicksals an der Daugava
Es ist eine ehrgeizige Idee - einen Ort zu schaffen, der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft zusammenbringt, ein Ort, der Bewohner und Besucher gleichermaßen begeistert und bewegt. So soll es am Ufer des Flusses Daugava (Düna) passieren, bei der Stadt Koknese, etwa 80 Kilometer vor der Mündung in die Rigaer Bucht der Ostsee. Die Daugava ist für ganz Lettland eine lebenswichtige Arterie, an deren Ufern Befestigungsanlagen und Städte gebaut wurden, die Wirtschaft blühte und neue Horizonte für Bildung und Kultur erschlossen wurden.
12. Sänger- und Tanzfest der Jugend in Estland
Die drei baltischen Staaten Estland, Lettland und Litauen sind seit ihrer Unabhängigkeit dabei, ihre Anziehungskraft für Touristen zielstrebig auszubauen. Dazu gehört auch die Rückbesinnung auf ihre künstlerischen Traditionen. Eine der herausragendsten davon ist das Massensingen, das sich in zahlreichen Sängerfesten manifestiert. Ein wichtiger Höhepunkt ist das Sänger- und Tanzfest der Jugend in Estland vom 30. Juni bis 2. Juli 2017. Die Tradition dieses Festes wurde sogar in die Liste des immateriellen Kulturerbes der UNESCO aufgenommen.
30 Jahre UNESCO Welterbe Lübeck
Lübeck ist nicht nur ein maritimes Zentrum an der Ostsee. Auch nicht nur – in Gestalt seines Vorortes Travemünde – ein Seebad ersten Ranges. 1987 wurde die Lübecker Altstadt mit ihren sieben Türmen, zahlreichen Bauwerken und Straßenzügen mit dem UNESCO Welterbetitel ausgezeichnet. Diese Ehrung jährt sich demnach 2017 zum dreißigsten Mal. Lübeck ist stolz auf diese Auszeichnung, die jedes Jahr unzählige Menschen in die Altstadt zieht. Auch ohne dieses Prädikat ist Lübeck ein Anziehungspunkt für Urlauber aus Deutschland und aller Welt.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)