Kleine Insel-Orte

Insel Bornholm Die Insel Bornholm aus der Vogelperspektive

Viele kleine Orte der Ostsee-Insel Bornholm zählen oft nur wenige Häuser. Gerade diese Tatsache macht jedoch den Reiz Bornholms aus, und oft ist in kleineren Orten eine Attraktion zu finden, die es anzusehen lohnt.

Unseren Ausflug führt von Rønne im Uhrzeigersinn um die Insel. Die jüngste und kleinste der vier erhaltenen Rundkirchen Bornholms steht in Nyker. In Richtung Nordosten folgt Klemensker mit dem einzigen erhaltenen Landstraßen-Krug, die es vor 300 Jahren auf königlichen Befehl im Abstand von Tagesetappen geben musste. Die Klemenskirke von 1882 ist der jüngste Kirchenbau Bornholms.

Die Rundkirche in Østerlars auf der Insel Bornholm (Foto: Rainer Höll)Die Olskirke im Binnenort Olsker zwischen den Küstenorten Vang und Tejn ist eine der vier Bornholmer Rundkirchen. In eine naturschöne Wald- und Heidelandschaft eingebettet ist der schönste Golfplatz Bornholms der Nähe von Rø. Wiederum durch seine Rundkirche bekannt ist der Ort Østerlars südlich von Gudhjem.

Malerische Küstenorte umgeben die Stadt Svaneke. Bolshavn und Listed nördlich sowie Aarsdale südlich von Svaneke gehören mit kleinen Häfen und denkmalgeschützten Häusern zu den ursprünglichsten Orten auf Bornholm.

Von Nexø in südlicher Richtung folgt zunächst Balka, dann der kleine Fischerort Snogebæk. Der dortige Hafen ist nach außen gebaut und nur über eine Brücke erreichbar. Snogebæk ist ein Mekka des Kunsthandwerks und auch Ort des größten Bornholmer Flohmarktes.

Die Rundreise endet mit der Strecke von Dueodde zurück nach Rønne. Über Østersømarken und Vestersømarken setzt sich der Sandstrand bis Boderne fort. Arnager in der Nähe des Flughafens besitzt ähnlich wie Snogebæk ebenfalls einen ins Meer hinaus gebauten Hafen. Nördlich davon, in Nylars, begegnet uns dann schließlich die vierte der Bornholmer Rundkirchen.

Sehenswürdigkeiten auf Bornholm
 
Fotos: Rainer Höll

Foto: © Rainer Höll

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Krumminer Naturhafen setzt mit Korkenkampagne und Kranichschutz auf besondere Nachhaltigkeit
Der Naturhafen Krummin startet als erster Partner auf der Insel Usedom in Zusammenarbeit mit dem NABU eine Korksammelaktion. Hintergrund des Ganzen ist die im November 1994 vom NABU Hamburg ins Leben gerufene Korkkampagne. Bundesweit gibt es heute über 1.200 offizielle Sammelstellen und jetzt auch mit dem Naturhafen Krummin eine Hauptsammelstelle auf Usedom.
Trassenheide erhält Zertifikat für sicheren Strand als „Lifeguarded Beach“
Das Ostseebad Trassenheide im Norden der Insel Usedom wurde jüngst durch die International Life Saving Federation of Europe (ILSE) als „Lifeguarded Beach“ mit dem roten Banner rezertifiziert. Bereits im Jahr 2009 wurde das Ostseebad Trassenheide als einer der ersten europäischen Strände mit dem weltweit gültigen Qualitätszertifikat zertifiziert. Kein weiteres Ostseebad auf der Insel Usedom trägt dieses Siegel.
Schatzhüter für die Küste zwischen Rostock und Rügen gesucht
Das Projekt Schatz an der Küste engagiert sich seit 2014 für den Erhalt der Artenvielfalt im „Hotspot 29 der Biologischen Vielfalt“ zwischen Rostock und Rügen. Nun suchen die Projektpartner, koordiniert von der OSTSEESTIFTUNG, gemeinsam mit der Bevölkerung nach Menschen, die sich ebenfalls für dieses Ziel einsetzen. Ab sofort bis Mitte April können Vorschläge für potenzielle „Schatzhüterinnen“ und „Schatzhüter“ direkt bei der OSTSEESTIFTUNG oder via der unten angegebenen Social Media-Plattformen eingereicht werden. Ende April werden die Sieger gekürt.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)